Stadl KÜCHESTAR G'schichtenTOP AKTUELL

Willi Gabalier backt für uns Osterpinzen nach traditionellem Familienrezept

Willi Gabalier ist nicht nur ein hervorragender Tänzer, Sänger und Moderator sondern auch ein ausgezeichneter Koch und - 2021 für die Romy nominiert

Willi Gabalier lebt mit seiner Gattin Christine auf einem alten Bauernhof in mitten einer wunderschönen, idyllisch gelegenen steirischen Berglandschaft. Er liebt Tradition und bodenständige Lebensweise und lebt sie auch. Daher gehören für ihn zum Osterfest natürlich auch die Osterpinzen. Und so hat er das Team der Stadlpost zum Osterpinzen – Backen eingeladen.

Rezept:

1/2 kg Mehl

EL Zucker

1 Pkg.Germ

1 gestr.Kaffeel.Salz

1 TL Anis

4 Dotter

Geriebene Schale einer Zitrone

1/4 l lauwarme Milch

¼ l Öl

1 Pkg. Vanillezucker

Zum Bestreichen: 1 Ei

Dafür die Germ und eine Prise Zucker in ein wenig lauwarme Milch bröseln, versprudeln und Mehl darüberstreuen. Das Dampfl aufgehen lassen. Dotter, Öl und Zucker mit der restlichen Milch schaumig versprudeln. Zeigt das Dampfl Bläschen, dann die Dottermilch mit dem Dampfl abrühren. Mehl, Anis und Salz hinzugeben. Die Zutaten nun mit dem Kochlöffel vermengen und anschließend mit der Hand kneten bis der Teig glatt und geschmeidig wird und sich von der Schüssel löst. Den Teig für die Osterpinze zudecken, an einen warmen Ort stellen und auf die doppelte Höhe aufgehen lassen.

Nun etwas Mehl auf die Arbeitsfläche streuen. Darauf den Germteig stürzen und 9 runde Laibchen formen (rund schleifen). diese auf ein befettetes oder mit Backpapier belegtes Blech legen und mit einem Geschirrtuch zudecken. Die Pinzen nochmals auf das Doppelte aufgehen lassen.

Diese auf ein befettetes oder mit Backpapier belegtes Blech legen und mit einem Geschirrtuch zudecken. Die Pinzen nochmals auf das Doppelte aufgehen lassen.

Die Osterpinzen mit versprudeltem Ei bestreichen und mit der Schere dreimal einschneiden, jedoch nicht durchschneiden, damit das typische Pinzen – Muster entsteht. Bei 200° ins vorgeheizte Backrohr schieben und die Temperatur auf 180° zurückschalten. Die Backzeit beträgt ca. 20-30 Minuten.

Willi Gabalier und seine Geschwister wurden bereits immer als Kinder von ihrer Mutter Huberta beim Kochen eingebunden und es hat ihnen allen immer viel Spaß gemacht. Aber am allerbesten hat es immer bei der Oma geschmeckt, weil sie laut Willi sowieso die längste „Kochlebenserfahrung“ hatte. Willi selber kocht am liebsten mit gesunden Lebensmitteln aus biologischem und regionalem Anbau. Er schätzt dass an Lebensmittel, was gerade der jeweiligen Jahreszeit entspricht, weil es so abwechslungsreicher wird. Eine besondere Leibspeise von Willi ist Sterz in allen Variationen. Brennsterz mit einer Schwammerlsuppe, Heidensterz oder Polenta. Er schätzt auch internationale Speisen, aber dabei immer das, was im jeweiligen Land Tradition hat. Willis Frau Christine behauptet, er sei der beste “Kaiserschmarren Koch“.

Ostern wird bei Willi Gabalier traditionell verbracht. Zuerst gibt es die Fleischweihe und danach eine Osterjause. Der Höhepunkt ist wie immer die Auferstehungsfeier. Ein Osterfeuer macht Willi selbst und einen Ostertanz wird es heuer in der Form wie früher leider nicht geben. Die Ostereier werden sie wahrscheinlich noch im Schnee suchen müssen. Ein traditionelles Familientreffen wird es schon geben, aber aufgrund der derzeitigen Situation in kleinerem Kreis als sonst üblich. Willi findet es sehr schade, weil es schön war, wenn sich die ganze Großfamilie zu Ostern getroffen hat.

Auch für die Zukunft ist Gabalier trotz der schwierigen Zeit sehr beschäftigt. Im Sommer ist ein neuer Song, wieder eine „Jodl“ – Nummer, lebensbejahend und für Stimmung sorgend geplant.  Und es wird im Sommer wieder für die Servus TV-Sendung „Heimatsterne“ gedreht. Dafür reist Willi Gabalier quer durchs Land und begibt sich auf die Suche nach heimischen Talenten. Auch jüngeren Künstlern wird eine Plattform geboten, um sich präsentieren zu können. Und im Frühling und Herbst wird wieder für die TV-Sendung „Bares für Rares“ – auch Servus TV gedreht. Beide Sendungen werden vom Publikum sehr gut angenommen.

Dafür wurde Willi Gabalier für die Romy 2021 in der Kategorie als „beliebtester Moderator in Show und Unterhaltung“ nominiert.

Bis 5. April 2021 könnt ihr auf  https://kurier.at/romy/voting Eure Stimme für Willi Gabalier abgeben.

Zu sehen ist die „Romy 2021 – Der Österreichische Film- und Fernsehpreis“ am Samstag, dem 15. Mai 2021, um 20.15 Uhr in ORF 2

Das Team der Stadlpost dankt für die Einladung und die Osterpinzen. Sie haben hervorragend geschmeckt.

Alle Personen waren Corona konform getestet.

Ähnliche Beiträge