Schlager EVENTTOP AKTUELL

“Wenn die Musi spielt – Sommer 2021”: Endlich wieder vor Publikum

Die Stars der volkstümlichen Musik und des Schlagers zu Gast bei Arnulf Prasch und Stefanie Hertel

Seit Juli 1996 ist St. Oswald / Bad Kleinkirchheim in Kärnten der sommerliche Hotspot der Stars der volkstümlichen Musik und des Schlagers. Bereits im letzten Jahr hätte das 25. “Wenn die Musi spielt” Sommer Open Air stattfinden sollen und auch heuer kann das große Jubiläums Open Air mit vielen tausenden Fans am Hoferriegel nicht wie geplant stattfinden.

Mit „Wenn die Musi spielt – Sommer 2021“ stand am vergangenen Wochenende eine spezielle Ausgabe des Show Klassikers live auf dem Programm von ORF 2 und dem MDR. Moderiert wurde die Sendung von Arnulf Prasch und Stefanie Hertel.

DSC 0741

Florian Illich, Sendungsverantwortlicher des ORF

Die Sendung war ein erster Schritt in die Normalität und fand besonders reizvoll und gemütlich im Feriendorf Kirchleitn in St. Oswald statt. Die Bühne für die Schlagerstars stand inmitten von alten Bauernhäusern, Blumen und einem fließenden Bächlein. Es waren zwar nur 250 Fans zugelassen, aber die Hoffnung, dass 2022 wieder ein großes Open Air auf dem Hofer Riegel stattfindet, bleibt bestehen.

Die Interpreten waren überglücklich, dass sie nach mehr als einem Jahr verordnetem Stillstand wieder vor Publikum auf der Bühne stehen durften. Da sie in der Ruhezeit fleißig im Studio waren, präsentierten viele Künstler neue Singles oder CD’s.

DSC 1035

Die Edlseer

Eröffnet wurde die Sendung von den Edlseern mit einem Hit – Medley, bevor sie später auf Suche nach den „Bergbauernmadln“ gehen. Fritz Kristoferitsch brachte auch seinen Sohn Nico mit, der gemeinsam mit seiner Duettpartnerin Lisa „Wir hoitn zsamm“ präsentieren durfte.

DSC 3287

Nico und Lisa

“Che bella” sagte Udo Wenders in seinem neuen Italo Song.

DSC 1534

Udo Wenders

Bernhard Brink präsentierte mit „Brennendes Herz“ und „Lieben und Leben“ zwei Titel aus seiner neuen CD.

DSC 3054

Bernhard Brink

Gilbert empfahl „Reisen mit leichtem Gepäck“ und präsentierte das wunderschöne Duett „Ob der Himmel weint“ mit Francine Jordi, die ihre neue Single „Voyage, Voyage“  zum Besten gab.

DSC 3423

Francine Jordi und Gilbert

Olaf Berger bittet „Schenk mir noch eine letzte Nacht“

DSC 3206

Olaf Berger

Fantasy präsentieren „Wild Boys“ und ein „Hitmedley“

DSC 3509

Fantasy

Stefanie Hertel moderiert nicht nur mit Arnulf Prasch, sondern hat auch ein Duett mit ihrem Vater Eberhard Hertel mitgebracht.

DSC 3551

Stefanie Hertel und Papa Eberhart Hertel

Die Grand Dame des Schlagers Ireen Sheer hat den Titel „Die Story meines Lebens“ mitgebracht.

DSC 3661

Ireen Sheer

Der Sonnyboy aus Tirol, Hansi Hinterseer, sagt „Was für ein Glück“ und “Marina”.

DSC 3722

Hansi Hinterseer

Marc Pircher läßt mit „Die Herzen zum Himmel“ rote Luftballone steigen und präsentiert gemeinsam mit G.G. Anderson das geniale Duett „Cheerio“, der wiederum seine neue Single „Manana“ präsentiert.

DSC 4210

Marc Pircher und G. G. Anderson

Sigrid und Marina präsentieren mit „So wie der Wind“ und „Volle Lust und volles Gefühl“ zwei neue Titel.

DSC 1256

Sigrid und Marina

Von voXXclub kommt ein „Hitmedley“ und „A jeder“. Die Draufgänger sind auch mit einem „Medley“ mit dabei. Denis Novato und seine Original Italokryner präsentieren den Italohit „Azzurro“.

DSC 0760

Denis Novato und seine Original Italokryner

Von den Hausherren aus Kärnten, den Nockis, wurde per Video ihre neueste Single „Ich will Dich“ eingespielt. Live konnten sie leider nicht dabei sein, denn am Tag der Generalprobe mussten die Künstler und Fans mit Bestürzung erfahren, dass der Bandleader der Nockis, Gottfried Würcher auf der Heimfahrt von der Pressekonferenz einen Herzinfarkt erlitten hatte und mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus gebracht wurde. Da die Rettungskette gut funktionierte, geht es ihm mittlerweile den Umständen entsprechend gut, doch er muss bis auf weiteres im Krankenhaus bleiben.

Nockis

Den krönenden Abschluss machte Nik P der zur Musi nach 4 Jahren endlich wieder ein neues Album am Start hatte und mit „Wer teilt die Farben aus“ und „Seite an Seite“ zwei neue Titel daraus präsentierte.

DSC 2370

Nik P

Dazu gab es wieder die schönsten Bilder aus der Region um Bad Kleinkirchheim mit vielen Tipps für einen Aktiv – Urlaub in den Kärntner Nockbergen.

DSC 4442
DSC 4413

Zum großen Finale präsentierten alle Künstler gemeinsam die „Wenn die Musi spielt“ – Hymne  das „Open Air – Lied“.

Nach der MUSI ist bereits vor der MUSI – die Termine für die nächsten MUSI Sendungen stehen bereits fest:

Es gab eine Musi 2021 – aber sie war anders. Natürlich ist es schön, wenn viele tausende Menschen dabei sind, aber diese Lokation im Feriendorf Kirchleitn hatte ein besonderes Flair. Es ergeht ein großes Dankeschön an alle, die diese Veranstaltung und Sendung möglich gemacht haben.

Das Schlager Event ist noch 5 Tage auf der ORF – TVthek als Video-on-Demand abrufbar.

Ähnliche Beiträge