MUSIK TippsTOP AKTUELL

Wann i donn hoam kimm – Chris Steger veröffentlicht neue Single

Seine Debütsingle ZEFIX erreichte 2 Millionen Klicks auf YouTube

Chris Steger ist 16 Jahre alt und lebt in Salzburg und besucht die HTL. Mit acht Jahren begann er Gitarre zu spielen. Von da an konzentrierte er sich auf das Musizieren und sang im Schulchor. In Folge nahm er an mehreren Wettbewerben wie dem „Kiddy Contest“, „The Voice Kids“ und „Falco goes School“ teil bei denen er seine Kategorie gewonnen hat.

Chris ist der wohl bodenständigste Musiker in ganz Österreich. Die Sommerferien verbringt er nicht am Meer, sondern bei seinem Sommerjob oder beim Fußballspielen. 2020 wurde er vom Plattenlabel Global Rockstar Music unter Vertrag genommen und veröffentlichte im Sommer 2020 seine Debütsingle “Zefix”. Er erreichte damit bereits 2 Millionen Klicks und gewann die österreichischen Charts.

(c)Chris Steger

Es freut ihn, dass er mit dieser Art von Musik in Mundart in Österreich so gut ankommt. Er wollte sich auch nicht verstellen, indem er auf Hochdeutsch singt.

In ZEFIX ging es im Text nicht um eine bestimmte, sondern um eine fiktive Person. Das heißt, der Titel sollte einfach die Empfindungen ausdrücken, wenn man in eine Situation des „Verliebtseins“ kommt. Damit war Chris sehr erfolgreich.

(c) Chris Steger

Nun stellte er seine 2. Single vor. Sie soll ein Vorbote auf die kalten Winternächte in der vorweihnachtlichen Zeit sein. Nach dem unglaublichen Erfolg von Zefix, haben Christoph Straub (bekannt vom Duo Papermoon) und Chris Steger nun einen weiteren vielversprechenden Song geschrieben. Thematisch ist dieses Lied die Fortsetzung von Zefix. In Zefix ging es um das erste Verliebt-Sein. In “Wonn I donn hoam kimm” geht es um die unaufgeregte, aber ewige Liebe. Beim Schreiben des Textes hat Chris an die kalte Jahreszeit gedacht, wenn man vor dem warmen Ofen sitzt, etwas trinkt und es sich gemütlich macht.

Chris Stegers neuester Hit “Wonn I Donn Hoam Kimm” ist jetzt auf allen streaming Plattformen zu finden!

Musik: Christof Straub Text: Christof Straub & Chris Steger

Ähnliche Beiträge