StarG'SCHICHT

TV-Moderator Maximilian Arland besucht Berliner Senioren

Im „Versilberer-Café“ des Vereins „Wege aus der Einsamkeit e.V.“

Am Mittwoch, 4. Dezember freuten sich fast 50 Berliner Senioren im Digitalen Lernzentrum Berlin from facebook über den Besuch von TV-Moderator Maximilian Arland, der gemeinsam mit ihnen unter dem Motto „Wir versilbern das Netz“ an einer Schulung zum Thema „Digitale Medien“ teilnahm.

Denn nicht nur als Moderator seiner täglichen TV-Sendung „Das große Wunschkonzert“ erfüllt Maximilian Arland Wünsche. Auch als langjähriger Botschafter des Vereins „Wege aus der Einsamkeit e.V.“ engagiert sich der Wahl-Berliner bei unterschiedlichsten Aktionen für den Wunsch der Senioren nach einem glücklichen und selbstbestimmten Leben im Alter.

Maximilian Arland: „Es ist für mich immer eine große Freude, gemeinsam mit den Senioren die tolle Arbeit des Vereins „Wege aus der Einsamkeit“ zu erleben und zu unterstützen. Die digitale Welt bietet älteren Menschen viele Möglichkeiten aktiv am Leben teilzunehmen oder sich den Alltag zu erleichtern. Heute haben wir gemeinsam viel über die digitale Welt gelernt und die Senioren konnten zahlreiche Ideen und Anregungen für ihren Alltag mitnehmen.“

Damit der Verein seine Arbeit fortsetzen kann, überreichte Maximilian Arland einen Spendenscheck von Deutsches Musik Fernsehen an Dagmar Hirche vom Vereins-Vorstand.

Wussten Sie, dass Sie die Stadlpost einmalig Gratis lesen können?
Mit Klick auf den Button kostenloses Heft sichern:

 

Dagmar Hirche: „Vielen Dank an Maximilian Arland und Deutsches Musik Fernsehen! Jede Spende hilft uns, unsere Ideen und Aktionen für unsere Senioren umzusetzen.“

„Als größter frei empfangbarer Musiksender für deutschsprachige Musik sprechen wir vor allem auch Senioren an“, sagt Redaktionsleiterin Babett Salomon. „Als uns Maximilian von seinem Engagement für den Verein „Wege aus der Einsamkeit“ erzählt hat, war es uns als Sender ein Bedürfnis, unseren Moderator dabei zu unterstützen.“

„Alter soll Glück sein“ – das ist seit 2007 das Ziel des gemeinnützigen Vereins „Wege aus der Einsamkeit e.V.“ Er setzt sich bundesweit für die Verbesserung der Lebensumstände alter Menschen und ihre Stellung in der Gesellschaft ein. Der Verein unterstützt Konzepte, die sich mit Themen rund ums Altern beschäftigen.

Die Vorstandsvorsitzende Dagmar Hirche wurde am 30. November in Bonn mit dem von der Initiative „Global Digital Woman“ vergebenen renommierten internationalen “Digital Female Leader Award” in der Kategorie „Digital Hero“ ausgezeichnet.

Schlagworte

Ähnliche Beiträge

Close
Close