TOP AKTUELLStadlGEFLÜSTEREventTIPPBlasmusik

Runder Geburtstag: Walter Scholz, die Teufelszunge, hat noch viel vor!

Auch mit 80 ist der Star-Trompeter noch auf Tour - heute ist er in Bischofshofen!

Seit mehr als 50 Jahren bläst sich Walter Scholz in die Herzen seiner Zuhörer. Durch die zum Träumen einladenden Hits, wie “Sehnsuchtmelodie” und “Die Teufelszunge”, hat sich Scholz einen Namen bei Liebhaber der volkstümlichen und klassischen Musik gemacht. Heute feiert der Mann mit dem markanten Kinnbart seinen 80. Geburtstag – und diesen feiert er gebührend bei einem Auftritt in Bischofshofen. Der Eintritt ist frei!

In Bischofshofen wurden in den letzten Jahren schon viele große Musikfeste gefeiert. Und schon in Kürze steht ein neuer großer Abend bevor: Heute steht ab 17 Uhr in der Wielandner-Halle die deutsche Trompeten-Legende Walter Scholz im Mittelpunkt. Der in allen Erdteilen bekannte Solotrompeter feiert an diesem Tag seinen 80. Geburtstag und so lässt es sich das Musikhaus Lechner, dem Scholz seit vier Jahrzehnten freundschaftlich verbunden ist, nicht nehmen, eine Hommage auf die Bühne zu zaubern – übrigens bei freiem Eintritt.

Neben etlichen Gruppen, die sich der auch von Walter Scholz immer wieder gezeigten Vorliebe zur Blasmusik widmen, gibt es auch ein Stelldichein langjähriger Wegbegleiter. Darunter ist auch der nicht minder weltbekannte Trompeter Otto Sauter, in Bischofshofen ebenfalls bestens bekannt. Auch die klassische Musik wird nicht zu kurz kommen.

Und dann gibt es für den Jubilar noch ein besonderes Zuckerl: Eine Hundertschaft von Trompetern und Flügelhornisten wird die „Sehnsuchtsmelodie“ interpretieren, die Walter Scholz 1984 komponiert hat und die zu einem bis heute millionenfach gespielten Welthit wurde.

Walter Scholz: Sein musikalischer Weg war bereits früh geebnet

Am 15. April 1938 in Hessen geboren, versuchte sich der Musiker schon früh in der Blasmusik. Mit 6 Jahren spielte er bereits im Posaunenchor mit – ehe er beim deutschen Trompetenvirtuosen Franz Willy Neugebauer (†) Musikunterricht nahm.

Foto von Walter Scholz mit 15 Jahren
Foto von Walter Scholz mit 15 Jahren

Nach der Schule legte er in der Orchesterschule Siegerland das Staatsexamen in Musik ab. Seit seiner Jugend wirkt er in unzähligen Orchestren mit – wie bei den Münchnern Philharmonikern oder dem Sinfonieorchester des Südwestfunks Baden-Baden. Scholz spielte aber auch damals schon regelmäßig als Solist.

Scholz verkaufte mehr als 15 Millionen Tonträger

1972 schaffte er den Durchbruch: Gemeinsam mit Rolf Schneebiegl und dessen Blasorchester Original Schwarzwaldmusikanten veröffentlichte er eine Langspielplatte – aus jener ging auch sein Hit “Die Teufelszunge” hervor. Von da an war Walter Scholz in aller Munde – und Ohren.

Es folgte ein Hit nach dem anderen. Vor allem sein Stück “Sehnsuchtsmelodie” wurde zu einem Klassiker der Volksmusik. In seiner Karriere nahm er über 1.000 Solostücke auf. Insgesamt verkaufte Scholz weltweit mehr als 15 Millionen Tonträger.

Über 10 goldene Schallplatten und 3 Platin Auszeichnungen zieren sein Zuhause – und zu seinem 70. Geburtstag wurde Scholz mit dem Titel “Ehrenbotschafter der Internationalen Chorolympiade” ausgezeichnet. Diesen Titel erhielt er vom Präsidenten des Fördervereins Interkultur e.V. Günter Titsch.

Viel Zeit bleibt ihm während seiner Karriere nicht, und wenn doch: „Dann tu ich das, was mir Spaß macht, ich übe auf meiner Lieblingstrompete“, sagt Walter Scholz. Aber nimmt er sich eine Auszeit? Ganz klar: Nein. Zur Zeit ist er unter anderem in Deutschland während der “So klingt Heimat” Tour unterwegs – gemeinsam mit die Mayrhofner, die Vaiolets und Michael Heck. Informationen und Tickets zu der Tour gibt es hier.

Das Team von Stadlpost wünscht der Trompetenlegende alles Gute zum runden Geburtstag!

 

Schlagworte
Mehr zeigen

Ähnliche Beiträge

Stadlpost.at
Close