MUSIK TippsTOP AKTUELL

Thomas Gottschalk: Große Aussprache

Als wäre nichts gewesen! Erst vor Kurzem tauschte Thomas Gottschalk sein berühmtes „Wetten, dass..?“ – Sofa ein und nahm selbst als Gast bei Peter Maffays Talkshow „Begegnungen“ Platz. Auf MagentaTV ist das Format seit 14. November fest im Programm, was sich Thomas Gottschalk als enger Freund von Peter Maffay nicht entgehen lassen wollte. Neben ihrer Passion für rockige Songs verbindet die beiden Entertainer ihre permanente Präsenz im Showgeschäft, die heute ihresgleichen sucht. Was Fans überraschen dürfte: Nicht immer war es zwischen beiden so harmonisch wie jetzt! Im Gespräch mit Maffay enthüllt Gottschalk nun, was er einst von Rocktitan Maffay hielt…

Thomas Gottschalk: „Begegnungen“ der dritten Art

Mal in der Rolle des Studiogasts kann sich Thomas Gottschalk entspannen und in aller Ruhe aus dem Nähkästchen plaudern. Er macht dabei kein Geheimnis daraus, dass er Maffay früher eher belächelt als ernst genommen hätte. Dies führt der beliebte Moderator auf sein enormes Ego als junger Radiomitarbeiter zurück: „Wenn ich eine Platte von Jethro Tull spielen kann, warum soll ich dann was von Peter Maffay spielen?!“ Nicht gerade schmeichelhaft für Maffay, aber wird er Gottschalk deswegen die Freundschaft kündigen?

Thomas Gottschalk: Ende gut, alles gut

Peter Maffay scheint zum Glück ein sehr großes Herz zu haben. Obwohl Gottschalk ganze vier Jahre lang auf Distanz ging, hat der Sänger damit heute anscheinend abgeschlossen. Womöglich nimmt er dem Moderator seine „Sturm- und Drangphase“ mit fortgeschrittenem Alter nicht mehr übel, ihrer Freundschaft hat es jedenfalls keinen Abbruch getan. Im Gegenteil: In Maffays Sendung outet sich Gottschalk heute als Fan des Sängers und ist voll des Lobes über ihn: „Ich habe größten Respekt vor dir. Weil du es tatsächlich geschafft hast, eine Trademark zu werden. Es gibt nur einen Peter Maffay. Du bist unverkennbar.“ Darüber hinaus schwärmt Gottschalk auch über dessen einzigartige Stimme, weshalb Maffay sage und schreibe bereits siebzehn Mal bei „Wetten, dass..?“ aufgetreten ist! Eine größere Wertschätzung unter Kollegen gibt es kaum. Nach der Talkrunde ließen sich die beiden übrigens noch zu einem gemeinsamen Auftritt hinreißen. 19

Ähnliche Beiträge