Stadl EVENTTOP AKTUELL

Start von Dancing Stars 2020 – und das Studio erstrahlte in neuem Glanz

Moderiert wurde die Sendung wieder von Mirijam Weichselbraun und Klaus Eberhartinger.

Eine große neue LED-Wand, zwei seitliche LED-Flächen und neue Projektionsmöglichkeiten tauchten das ORF-Tanzparkett in ein farbenfrohes Licht. Und die zehn Tanzpaare hatten viel Schweiß vergossen und bereits ein Minimum von 50 Trainingsstunden im ORF-Zentrum absolviert.

Zum Auftakt zeigen die Damen mit ihren Profi Tänzern einen Solotanz:
Michi Kirchgasser und Willi Gabalier
Natalia Ushakova und Stefan Herzog
Edita Malovcic und Florian Vana
Drag Queen Tamara Mascara und Dimitar Stefanin
Silvia Schneider und Danilo Campisi

Die Herren zeigten einen Gruppentanz und kommende Woche sollte gewechselt werden. In der 3. Ausgabe sollte die Jury- und Publikumswertung übernommen und in die Entscheidung, wer als erstes Paar die Sendung verlassen muss, mit einfließen.
Die Jury blieb auch 2020 gleich:
Nicole Burns Hansen, Karina Sarkissova, Balàzs Ekker und Dirk Heidemann.

Die Nervosität war gerade vor der ersten Show sehr groß. Michi Kirchgasser meinte: „Zuerst dachte ich mir, was mache ich eigentlich hier. Aber dann steht man da und es geht los. Es ist unglaublich und megacool.“ Und ihr Tanzpartner Willi Gabalier meinte: Der Ballroom schafft sie alle. Miriam Weichselbraun findet es schön, die die Promitänzer nicht so abgestumpfte Profis sind, sondern dass ihnen ihr Einsatz bei Dancing Stars nahe geht. Natalia Uschakova war traurig über ihre Bewertung und meinte: „Ich habe 8 Stunden täglich trainiert und alles gegeben was ich kann.“ Auch sagte Uschakova, dass OpernkollegInnen von ihr meinten, es sei unseriös, dass sie als Opernsängerin hier mittanzt. Sie möchte aber Vorbild sein, das vielleicht auch andere Opernsänger es sich überlegen und bei Dancing Stars mitmachen.  Drag Queen Tamara Mascara hatte Tränen in den Augen. Silvia Schneider erzählte, dass sie als Schülerin Turnier getanzt hat, das Tanzen aber aus schulischen Gründen aufgeben musste und nun ihren Traum vom Tanzen verwirklichen möchte. Schauspielerin Edita Malovcic und Profitänzer Florian Vana ließ rote Rosen von Hildegard Knef regnen.

Alle Tanzpaare hatten bis zum Beginn der Staffel bereits 50 Trainingsstunden hinter sich und gehen natürlich mit viel Ehrgeiz und dem Wunsch möglichst weit in der Sendung zu kommen, ins Rennen.

Seit Mittwoch steht leider fest:
Aufgrund des von “der Regierung angekündigten Erlasses zur Absage von Veranstaltungen und im Hinblick auf den Appell zur Einschränkung sozialer Kontakte folge der ORF den Vorgaben und setzt die Publikumssendung ‘Dancing Stars’ bis auf weiteres aus”, hieß es heute in einer Aussendung.

Bericht: Lisi Rath

Ähnliche Beiträge