Stadl GEFLÜSTERStadl+

 Sonia Liebing: Kleine Glücksmomente

Die Sängerin im heimischen Garten. Sie und ihre Familie machen das Beste aus der Situation

Nein, wirklich einfach ist im Moment sicher gar nichts. Wir alle kämpfen mit den Folgen des Corona-Virus. Auch Sonia Liebing und ihre Familie in Köln sind natürlich durch die Ausgangsbeschränkungen sehr eingegrenzt.

Doch die Sängerin war schon immer ein optimistischer Mensch und versucht, das Beste aus der aktuellen Situation zu machen. Zumal es in der Flut der Nachrichten-Schockmeldungen für sie auch kleine Glücksmomente gibt. Die Schlagerprinzessin kann sich freuen: Ihr Duett mit Bernhard Brink „Du hast mich einmal zu oft angesehen“ ist nach wie vor ein Chartstürmer. Ebenso wie ihr Vorgänger-Hit „Tu nicht so“ – mit über vier Millionen Zugriffen auf Youtube.

Ähnliche Beiträge