MUSIK TippsStadl SERIEVolksmusik

So schön klingt’s im Burgenland

Die Interviews führte STADLPOST-Reporterin Lisi Rath

Am 25. Januar 2021 feierte das Burgenland die 100-jährige Zugehörigkeit zu Österreich. Gefeiert wurde mit Blasmusik und Tamburica- Klängen: Musik mit kroatischen Wurzeln.

Die bekannte Blech-Formation besteht seit über 20 Jahren und deren sieben Musiker stammen großteils aus dem Burgenland (Reinhold Bieber, Christoph Haider-Kroiss, Albert und Christian Wieder) sowie aus der Steiermark (Dominic Pessl), Salzburg (Neo-Steirer Bernhard Holl) und Kärnten (Philipp Fellner). Die Entstehung des Namens ist ganz lustig: Bei einem Glas Wein oder Bier in der Pause wurden die Instrumente wie Posaune, Tuba, Trompete oder Basstrompete sehr eng neben-, über- und untereinander auf einen Haufen gelegt – daher Blechhauf’n.

 DMP3693 C Daniela Matejschek
Da Blechhauf’n lässt das Burgenland mit einer Torte zum 100. Geburtstag hochleben

Das große Vorbild der Formation ist Ernst Mosch und seine Egerländer Musikanten, denn im Burgenland, woher der Kern des Ensembles stammt, pflegt man den böhmisch-mährischen Musikstil. Hat man in Heurigen und Gaststätten mit Polka, Walzer begonnen und das Hauptaugenmerk auf die traditionelle Blasmusik gelegt, fand die Formation aber bald ihren eigenen Stil. Geprägt wurde der Stil durch die Arrangements von Albert Wieder, der zu Beginn fast alle Stücke arrangierte. Mittlerweile schreiben auch einige der anderen Musiker. Das Repertoire reicht von traditioneller Blasmusik bis hin zur Weltmusik mit einem Hauch von Jazz, welches bereits auf neun CDs zu hören ist. Auftritte gab es bereits in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Frankreich und den Niederlanden.

Home Digitales Cover 1500x1500px Indd

CD-TIPP: Das Album „Home“ (BH Music) ist die vollendete Musik-Symbiose. Der deutsche Ausnahmetrompeter Christoph Moschberger und die österreichischen Blechlegenden harmonieren perfekt.

Opu43m Pilg Blechcuvee
Einige der ersten Gratulanten zum Jubiläum sind sechs burgenländische Musiker. Thomas Loier, Reinhold Bieber, Karl Kanitsch, Ernst Filz, Markus Pöttschacher und Wolfgang Gonter sind musikalische Garanten der Vielfalt. Kristina „Kiki“ Buconjic steuert ihre kraftvolle Stimme bei. Wie ein guter Wein, der „jahrelang reifen muss“, entstand auch BLECH CUVÉE. Und ihre Reifezeit auf den unterschiedlichsten Bühnen der Welt vereint die Musiker zu einem großen Ganzen. Die erste CD mit einem Happy Birthday zu 100 Jahre Burgenland erscheint in Kürze.
Schiffko TMF Logo Blau Gelb
Durch Zufall entstand aus einem CD-Projekt die erste Tanzlmusi im Burgenland. Volksmusik mit einem ganz charakteristischen, erdigen Sound, einer Dame an der Harmonika und vier Herren an Flügelhorn, Basstrompete, Posaune und Tuba. Thomas Zsivkovits, Reinhold Bieber, Domenik Pessl, Raffel Schiller und Elisabeth Unger haben neben Polkas, Walzer und mehr auch einige fast vergessene Volksweisen aus dem Burgenland im Repertoire.
Schiffko A Runde Gschicht Web Free

CD-TIPP: Ein burgenländisch- böhmisch-mährisch-bayrisch-
modernes Tanzlmusi-Crossover.
21 Titel, eingespielt von 28 Musikant*innen aus sechs Ländern. Label CD: tuba records

Tamburica Cindrof Fotoshooting 240917 1
Besonders hervorzuheben sind die musikalischen Kontakte zu André Heller und Toni Stricker

Die „Tamburica Cindrof“ (Cindrof = kroatisch für Siegendorf im Burgenland), 1963 gegründet, ist ein Musikverein, der die kroatische Kultur der Tamburica-Musik pflegt und das Burgenland im In- und Ausland vertritt. Die Tamburica ist ein kroatisches Volksinstrument, ähnlich der Balalaika und der Mandoline. „Tamburica“ ist ein Sammelbegriff für verschiedene Saiteninstrumente, die ähnlich einem Streichorchester eingesetzt werden. Die Tamburica kam erst 1922 aus Kroatien zu den Burgenland-Kroaten, wo in der Gemeinde Baumgarten die erste und damit älteste Tamburica-Gruppe im Burgenland gegründet wurde. Auf Tourneen nach Schweden, Dänemark, Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien und Zypern und 2002 nach Brasilien schlossen sie viele Freundschaften mit Folkloregruppen auf der ganzen Welt. Aufnahmen mit Toni Stricker und André Heller zeigten, dass die Tamburica nicht nur in Verbindung mit Volksmusik eingesetzt werden kann.

Generacije 96

CD-TIPP: Kroatische Volkslieder und moderne Schlager sowie auch einige Originalaufnahmen der LP „Die schönsten Lieder der pannonischen Heimat“ mit Toni Stricker und André Heller. Label: Tome Jankovič Studios

TOP Ork Kinderchor Sommerkonzert2019 Güttenbach
Musikalische Mitwirkung von Chor und Orchester bei Christian Kolonovits Musical „VOX Pannonica-Coming Home“

1977 gegründet, bestehen Orchester und Chor aus einem gemischten Chor, einem Orchester, einem Kinderchor und einer Klapa 10 (Männerchor). Das Repertoire besteht aus kroatischen Volksweisen aus dem Burgenland und Kroatien, kroatischem Pop und Rock, Klassik sowie englischen und deutschen Liedern. Das Ziel des Tamburica-Orchesters und Chores Güttenbach/Pinkovac (TOP) ist die Pflege, Erhaltung und Verbreitung der kroatischen Sprache und Kultur der Burgenland-Kroaten, der Mensch soll im Vordergrund stehen und die Tätigkeiten sich an einer christlichen Ethik orientieren.

CD Cover Nase Jacke, Nase Sanje TOP Klapa Pinkovac

CD-TIPP: Der „Klapa 10“-Männerchor singt „Naše jačke, naše sanje“ – melancholisch-fröhliche Lieder vom Wein und der Liebe! Label: Tome Jankovič Studios

Ähnliche Beiträge