Stadl REISE

Ski in – Ski out – Ski free & neue Sesselbahn in Kühtai

Als echtes Winter-Wunderland präsentiert sich das Ski Resort Kühtai. Nur rund 30 Minuten von Innsbruck entfernt startet die Skisaison dank der Höhenlage bereits am 27. November. Mit noch mehr Platz für‘s Pistenvergnügen und einer brandneuen Sesselbahn.

Im Ski Resort Kühtai auf 2.020 Metern Höhe liegen die Pisten vor der Hoteltüre. Als höchstgelegener Ski-Weltcup-Ort Österreichs lädt das Resort seine Gäste schon am 27. November zum Start in den Winter. Schneesicherheit bis Mitte April macht das sympathische, überschaubare Skigebiet zum perfekten Urlaubsziel.

48 bzw. 88 Kilometer, breite Pisten und viiieeeel Platz

12 Seilbahnanlagen erschließen die breiten Pisten von Kühtai. Auf den 48 Pistenkilometern kommen alle Wintersportler auf ihre Kosten – leichte Abfahrten für Familien, mittelschwere und schwere Abfahrten für genussorientierte genauso wie sportlich ambitionierte Ski-Fans stehen zur Verfügung.

Neben einer 8er-Gondelbahn sind es Sessel- und Schlepplifte, deren Pisten fast alle direkt ins Tal führen: Engstellen an Talabfahrten oder ähnliches kennt man in Kühtai nicht. Ganz neu in diesem Winter: die 6er-GaisKogel-Sesselbahn, die einen Schlepplift ersetzt und die Gäste in nur vier Minuten äußerst komfortabel auf beheizten Sitzen auf über 2.300 Meter Seehöhe bringt.

Die Weite des „Skihochtals“ macht es möglich, vom Hotel direkt ins Skivergnügen zu starten. Vier Talstationen sind darüber hinaus mit Kassen ausgestattet: Schlange stehen? Fehlanzeige. Apropos Kassa: Lifttickets sind natürlich auch online oder im Hotel erhältlich, ebenso mittwochs und samstags beim Nachtskilauf – damit geht es noch schneller auf die Piste.

Ski in – Ski out – Ski free

Urlaubsgäste profitieren von den vielen Zugängen ins Skigebiet ganz besonders, denn in Kühtai lautet die Devise Ski in – Ski out: Das Auto bleibt im Urlaub stehen, denn von jedem Hotel aus geht es in nur wenigen Schritten zum Lifteinstieg oder direkt auf die Piste.

All jene, die zum Saisonstart in Kühtai urlauben, sparen beim Skifahren bares Geld: Zwischen 27.11.2020 und 18.12.2020 erhält man ab 3 Übernachtungen einen Gratis-Skipass für den gesamten Aufenthalt (Info zu den teilnehmenden Betrieben: www.innsbruck.info/skifree).

Ein weiteres Plus: Die kostenlosen Skipässe sind dank des Skiverbunds auch im benachbarten Skigebiet Hochoetz (Saisonstart am 05.12.2020) gültig, das mit dem Skibus in kürzester Zeit von Kühtai erreichbar ist. Insgesamt stehen so 88 Pistenkilometer und 25 Bergbahnen zur Verfügung.

In Kühtai kommen aber nicht nur Pistenskifahrer auf ihre Kosten: Traumhafte Tiefschneehänge stehen genauso auf dem Programm wie ein ganz besonderes Angebot für alle, die am liebsten „Freestyle“ unterwegs sind: Der KPark wird in diesem Winter wieder mit Freestyle-Area, SnowCross und SuperPipe gebaut. Für Kinder und all jene, die sich erstmalig im Funpark versuchen wollen, entsteht wieder ein großer KidsPark.

Auch wer den Winter lieber auf schmalen Brettern erlebt, ist in Kühtai richtig – sowohl klassische als auch Skating-Loipen laden ein. Winterwanderwege und eine Rodelbahn komplettieren die Winter-Wunderwelt.

In Kühtai immer: Safety First

Sicherheit steht in Kühtai immer an erster Stelle. Alle behördlichen Vorgaben bezüglich Covid-19 für einen sicheren Skiwinter werden erfüllt und so umgesetzt, dass für Gäste auch in diesem Ausnahme-Winter entspanntes Skifahren möglich ist. Das heißt unter anderem:

  • In Wartebereichen und während der Gondel- bzw. Liftfahrt besteht MNS-Pflicht. Dafür geeignet sind auch Schlauchschals – ein Accessoire, das nahezu jeder Skifahrer als Wetterschutz mit dabeihat. Schlauchschals sind auch an den Kassen zum Preis von € 2,- erhältlich.
  • Auf das Einhalten von Abstandsregeln wird selbstverständlich geachtet, alle Abläufe werden dahingehend optimiert.
  • Der größte Teil der Beförderung in Kühtai erfolgt via Sessel- oder Schlepplift, in der einzigen Gondelbahn ist eine andauernde Frischluftzufuhr gewährleistet. Zusätzlich liegen alle „Fahrzeiten“ der Bahnen bei max. 10 Minuten.
  • Handdesinfektionsspender stehen nicht nur bei allen WC-Anlagen, sondern auch bei allen Kassen zur Verfügung.
  • Die Mitarbeiter der Bergbahnen tragen überall, wo der Mindestabstand nicht sicher gewährleistet werden kann, Mund-Nasen-Schutz.
  • Auf den Skihütten und in den Restaurants werden alle gültigen Vorgaben für die Gastronomie eingehalten.

Alle aktuellen Informationen findet man unter: www.kuehtai.info/sicher-skifahren