Andreas Gabalier im Palais Wertheim

Andreas Gabalier

 

Geboren: 21. November 1984, Friesach, Österreich
Zur Website von Andreas Gabalier

  
Zunächst schien es überhaupt nicht so, dass das Leben von Andreas Gabalier auf eine Karriere in der Musikbranche hinauslaufen würde. Er verriet in einem Interview: „Mir war ziemlich fad beim Militär. Also habe ich Gedichte geschrieben.“ Mit seinem Computer hat er dann später angefangen zu komponieren und erste Lieder abzumischen.
  
Nach Absolvierung der Wehrpflicht studierte Andreas Gabalier in Graz zunächst Rechtswissenschaften. Für dieses Fach entschied er sich aus einem einzigen Grund: “Die schönsten Mädchen.” Das Studium hat er nach einigen Monaten wieder abgebrochen, um sich voll und ganz auf die Musik zu konzentrieren.
  
Andreas Gabaliers allererstes Lied “Mit dir” entstand aus einem Gedicht, dass er für eine Exfreundin schrieb, um sie zurückzugewinnen. Das klappte zwar nicht, dafür war der erste Schritt für seine Musikkarriere gesetzt.
Gabaliers Durchbruch in der Volksmusikszene folgte aber wenig später bei seinem Debüt beim Musikantenstadl bei Andy Borg am 18. April 2009 mit dem super Song “So liab hob i di”.
  
Der wohl bekannteste Song, “I sing a Liad für di” entstand angeblich nach einer Zechtour im Grazer Univiertel, noch mit den Klängen von den Scissor Sisters (“I don’t feel like dancing”) im Ohr, in nur 20 Minuten in der Badewanne.
  
Die Andreas-Gabalier-Euphorie ist in Deutschland fast noch größer als in seiner Heimat Österreich: Durchwegs ausverkaufte Konzerte, hoch dotierte Werbe-Deals (Müllermilch) und zahlreiche Awards. Was ihm bereits in jungen Jahren gelungen ist, haben vorher nur Musikgrößen wie Udo Jürgens oder Peter Alexander geschafft.
 
 

Top Hits des Sängers

  



  
  

Alle Beiträge über Andreas Gabalier

Close
Close