TOP AKTUELLTV Tipps

Schlagerkönig Ralph Siegel feiert am 30. September seinen 75. Geburtstag!

„Das Leben ist zu kurz, um Gassi zu gehen, schlechten Wein zu trinken und in zu kleinen Badewannen zu baden.“

Zum 75. Geburtstag des Schlagerkönigs präsentiert GoldStar TV am 30.9. ab 20 Uhr eine Sonderprogrammierung mit Ralph Siegel.

“Mister Grand Prix” Ralph Siegel feiert am 30. September 2020 seinen 75. Geburtstag und GoldStar TV gratuliert ihm dazu selbstverständlich ausführlich – mit einem Talk-Klassiker, einem Porträt und ganz viel Musik.

Im exklusiven GoldStar-TV-Interview verrät uns der Erfolgskomponist, wie er eigentlich zu seinem musikalischen Schaffen gekommen ist: „Ich habe mich nie für Schlager entschieden, denn zu meiner Zeit, waren Schlager – schlicht gesagt – Erfolge und keine Gattung.“

Schon in frühester Kindheit lernte Siegel, verschiedene Instrumente zu spielen, darunter Schlagzeug, Gitarre, Akkordeon und Klavier. Nachdem er in Harmonie- und Kompositionslehre unterrichtet wurde, schrieb er im Alter von zwölf Jahren sein erstes Lied unter dem Pseudonym Peter Elversen. Mit 19 Jahren komponierte er den von Don Gibson gesungenen Hit It’s a Long, Long Way To Georgia, der in den amerikanischen Country-Charts bis auf Platz 8 kletterte.

Ralph Siegel machte sich ab 1966 einen Namen in der deutschen Schlager-Szene, indem er Lieder für bekannte Sänger wie Heino, Michael Holm, Chris Roberts, Udo Jürgens, Rex Gildo, Peter Alexander, Roy Black und Marianne Rosenberg schrieb: “Es kamen diverse Künstler auf mich zu und fragten, ob ich Lieder für sie schreiben würde und das habe ich gerne, für jeden gezielt, sozusagen auf den Leib geschrieben, getan. Später habe ich dann mein eigenes Label „Jupiter-Records“ gegründet und inzwischen weit über 2000 Lieder komponiert und produziert.“

Ralph Siegel schrieb Musikgeschichte, nicht nur durch Evergreens wie „Fiesta Mexicana“ und „Du kannst nicht immer siebzehn sein“, sondern vor allem durch seine 25 Beiträge beim Eurovision Song Contest („Dschinghis Khan“, „Johnny Blue“) und den unvergessenen Sieg Nicoles mit „Ein bisschen Frieden“ im Jahr 1982.

Auf die Frage hin, was sich Ralph Siegel für seine berufliche Karriere noch wünschen würde, antwortete er zielstrebig: „Der berufliche Wunsch ist ganz klar, denn mein Musical „Zeppelin“ an dem wir nun fünf Jahre gearbeitet haben, kommt nun nach ‚Corona-Verschiebung‘, am 10. Juni 2021 im Festspielhaus Füssen zur Welturaufführung – und ich wünsche mir, dass möglichst viele Fans dieses Musical ansehen. Es würde mich unendlich freuen.“ Wir drücken die Daumen und wünschen viel Erfolg!

Die gesamte Programmierung in der Übersicht

  • 30. September 2020, 20:00 Uhr: “Ralph Siegel – Das Porträt”
  • 30. September 2020, 21:00 Uhr: “Goldies Spezial: Ralph Siegel und seine Hits”
  • 30. September 2020 um 22:00 Uhr: “Bei Hübner: Ralph Siegel”

Ähnliche Beiträge