Stadl+STAR G'schichten

 Sanny: Wenn Ostfriesen von den Bergen träumen…

Man verortet ihn gerne im Bayerischen oder in Tirol, doch Volksmusikant SANNY ist ein echtes Nordlicht: „Mein Zuhause ist der hohe Norden. Hier leben meine Familie und meine Freunde. Meine musikalische Heimat allerdings liegt tatsächlich in Südtirol“, so der Künstler.

Seine Gute-Laune-Songs bringen den Menschen eine angenehme Auszeit von der stressigen Alltagsroutine. Der Sänger aus dem Rheiderland hat zweifellos eine Südtiroler Seele

Stadlpost: Lieber Sanny, als Profimusiker der guten Laune benötigt es immer eine sehr stabile Seelenlage. Wie bekommst du das so gut hin?

Sanny: Ich bin vom Grundsatz eigentlich ein sehr positiver Mensch, der in allem immer das Beste sieht. 

Stadlpost: Wusstest du schon als Kind, dass du Musiker werden willst? 

Sanny: Musik war meine erste Liebe. Wenn ich als Kind irgendwo einen Musikanten oder eine Kapelle gesehen habe, konnte mich dort niemand so schnell weglocken! Als Jugendlicher habe ich mir dann meine erste Musikanlage zusammengespart! Ich habe damals jeden Sonntag die Zeitung in unserer Gemeinde verteilt! Und dann bin ich meist an den Wochenenden als DJ unterwegs gewesen auf Hochzeiten und Familienfesten. Bei diesen Auftritten habe ich nach und nach auch immer öfter gesungen.

Die Musik War Schon Als Zweijähriger Wichtig
Schon als Kind trommelte Klein Sanny auf allem herum, was Krach machte. Auch auf Muttis Töpfen

Stadlpost: Du hast eine Friseurlehre gemacht. Dauerwelle oder Musik: Wann musstest du dich entscheiden?

Sanny: Ich wollte damals unbedingt etwas mit Elektronik machen. Ich hatte meinen Ausbildungsplatz bereits in der Tasche. Ich habe mich dann allerdings umentschieden, denn Musik lag mir viel mehr am Herzen als ein konventioneller Beruf. Und da lag es nahe, eine Ausbildung zum Friseur zu machen. Mein Vater besaß nämlich einen eigenen Salon und nach meiner Ausbildung in einem anderen Betrieb konnte ich bei ihm einsteigen. Ich konnte in den 13 Jahren als Friseurgeselle meine Musik weiter ausbauen. Mein Vater ging dann in den Ruhestand und ich musste mich tatsächlich entscheiden: Bühne oder Haare schneiden. Ich hatte mir damals bereits eine gute Basis in der Musik geschaffen. So bin ich diesen Weg weitergegangen. Und der Salon ist zwischenzeitlich auch verkauft.

Stadlpost: Du kommst aus Weener in Ostfriesland: Welche Künstler haben das alpine Lebensgefühl in dir geweckt?

Sanny: Ich hatte im letzten Jahr mein 20-jähriges Bühnenjubiläum und habe in diesen Jahren viele Künstlerkollegen kennenlernen dürfen. Ich war allerdings immer sehr beeindruckt von den Kastelruther Spatzen aus Südtirol. Nicht allein wegen ihrer sympathischen Art, sondern vor allem Ihre Erfolge haben mich immer sehr inspiriert. Als ich dann mehrfach auch mit Norbert und den Spatzen bei verschiedenen Konzerten auftreten durfte, war das für mich als Volksmusiksänger aus dem Norden etwas ganz Besonderes.

Sanny Friseur 1
Sanny hat eine grundsolide Ausbildung zum Friseur absolviert.
Nach der Lehre arbeitete er im Geschäft seines Vaters mit.
Aber die Musik wurde immer wichtiger – und ist inzwischen seine 
Passion und seine Profession

Stadlpost: Habt ihr in deiner Kindheit öfter Urlaub in den Bergen gemacht?

Sanny: Ich hatte wirklich eine ganz fantastische Kindheit. Meine Eltern sind mit mir in den Ferien immer unterwegs gewesen. Und am liebsten natürlich in die wundervolle Bergwelt. Ich liebe diese abwechslungsreiche Landschaft und die Gastfreundschaft der Menschen. Diese Liebe ist auf den Reisen entstanden.

Stadlpost: Bitte ein paar Worte zu deiner aktuellen Single „Tausend Wege zum Glücklichsein“.

Sanny: Die aktuelle Single ist die zweite Auskopplung meines Jubiläumsalbums „So jung sind wir nur heute“ und soll den Menschen gerade in der jetzigen Zeit einmal aufzeigen, dass es manchmal auch die kleinen Dinge im Leben sein können, die uns glücklich machen. Es ist ein Gute-Laune-Titel mit einer Botschaft und Mitsingcharakter. Wir haben den Song ausgewählt, weil wir denken, dass es Zeit ist, zuversichtlich in die Zukunft zu gehen. 

CD-Tipp

Tausend Wege Single Cover 3000x3000

Die Single-Auskopplung „Tausend Wege zum glücklich sein!“ (Edition Studio Mike’s music records) aus dem Album „So jung sind wir nur heute“ ist ein absoluter Renner und in vielen Charts ganz vorne mit dabei.

Ähnliche Beiträge