StadlGEFLÜSTER

radio B2 wirft Nino de Angelo aus dem Programm!

radio B2, im Übrigen ein Kooperationspartner der “Stadlpost”, macht kurzen Prozess mit NINO DE ANGELO. Nachdem sich Nino vor einigen Tagen vom Schlager losgesagt hat, bekommt er jetzt von “Deutschlands Schlager-Radio” die Quittung. Der Sender hat ihn bis auf Weiteres gänzlich aus dem Programm verbannt.

 

Nino hatte sich darüber beklagt, dass die Schlagerbranche “verlogen und gleichgültig” sei.  Außerdem: “In den großen Shows bei Carmen Nebel und Florian Silbereisen werden immer die gleichen Leute eingeladen. Die sind alle glatt wie ein Kinderpopo.”

 

Hierzu muss man allerdings sagen, dass Nino unlängst sehr wohl selbst zur TV-Premiere seines Albums “Das Leben ist schön” in einer der großen “Feste” Shows von Florian Silbereisen zu Gast war. Und dafür, dass er durch diesen Aufritt kaum CDs verkauft wird, kann er wohl kaum Florian Silbereisen verantwortlich machen. Vielleicht sollte der Sänger einfach mal über sein Image nachdenken und ob es nicht vielleicht auch ein Stück weit mit daran liegen könnte, dass seine letzte CD nicht ganz so raketenartig durchgestartet ist, wie Nino es gerne gehabt hätte.

 

radio B2-Programmchef Normen Sträche hat von alledem ie Nase gestrichen voll. Gegenüber der BILD-Zeitung gab er zu Protokoll: ,”Über Hörertelefon und per Mail gingen bei uns daraufhin viele Beschwerden ein. (…) Wir verstehen uns als die Stimme der Branche und sehen daher Handlungsbedarf: Wir werden Nino ab sofort aus unserem Programm werfen. Wer so über Schlager herzieht, hat es nicht verdient, gespielt zu werden.”

 

Zudem werde der Sender bis auf Weiteres darauf verzichten, Nino de Angelo bei seinen Live-Veranstaltungen einzusetzen.

Schlagworte
Mehr zeigen

Ähnliche Beiträge

Close
Stadlpost.at