TOP AKTUELLTV Tipps

News von Münchner Zwietracht

Seit März 2020 ist alles anders. Corona, Stillstand, Lockdown, Veränderung, Verunsicherung, Angst, uvm.

Die Unterhaltungsbranche, die Freizeitbranche und einige andere wurden von 100 auf 0 abgebremst. Das nicht gemächlich, sondern vehement und abrupt.

Zunächst glaubt man, es wird bald vorüber gehen, jedoch spätestens nach der Absage des Münchner Oktoberfestes war klar: Das Jahr ist gelaufen!

Nun kann man den Kopf in den Sand stecken und abwarten, oder etwas tun. Letzteres haben wir von der Münchner Zwietracht getan:

  1. Ab Juli wurden TV Sendungen akquiriert und abgeschlossen.
    • So zB. am 20.9.2020 ZDF Fernsehgarten um 11.50 Uhr ZDF – „Wiesn spezial“ 
    • am 27.9.2020 BR „Mit Blasmusik durch Bayern“ Oktoberfest spezial
  2. Im September gehen Wolfgang Köbele, Heinz Fuhrmann und Andi Häckel ins Tonstudio und nehmen ein Album auf. Münchner Zwietracht Trio – Vorlaute Gschichten-garantiert schunkelfrei!
    • Ganz so wie die MZ vor fast 30 Jahren begonnen hat. Die wunderbaren Lieder, die Karl Moik so gefallen haben, dass er maßgeblich am Entstehen der Band beteiligt war. Alle Titel aus eigener Feder. Dreistimmig gesungen.
    • zB. „Juche auf der hohen Alm“, „Die Trachtenjankerfreibierprominenz“, „Der Himbeertoni“, „Bleimado“, und viele mehr. Das Album wir Ende des Jahres erscheinen. 
    • Einen ersten Eindruck davon kann man sich bei der TV Sendung im BR am 27.9. machen.
  3. Die Band als Sextett – wie gewohnt – wird ein neues Bühnenprogramm erarbeiten und im November einüben. So dass auf jeden Fall gewährleistet ist ab Januar 2021, wenn es geht, wieder Konzerte zu geben.
  4. Last but not least gibt es einen neuen Leadsänger – Chris Furtner. Er läutet eine neue Ära ein. Zwietracht reloaded, after Corona! Mit seinen 26 Jahren soll er das junge Publikum in seinen Bann ziehen und begeistern.

Über Chris Furtner

Chris Furtner, geboren in München-Pasing, ist der Neue bei der MÜNCHNER ZWIETRACHT.

Chris – also ein waschechter Münchner – stammt aus einer musikalischen Familie. Sein Vater spielt ebenfalls in einer Band und dadurch lernte Chris schon in ganz jungen Jahren die Musik der letzten 50 Jahre kennen und lieben.

Aufgewachsen im schönen Würmtal, und nach erfolgreichem Abschluss des Gymnasiums Gauting, wurde ihm schnell klar, dass er Musiker werden möchte.

Schon als Kind erlernte er Gitarre, Gesang und Klavier. Danach spielte er in verschiedenen Bands und kam auf ein paar Umwegen als Gitarrist und Backgroundsänger zur Andreas Gabalier Band.

Mittlerweile gründete er zusätzlich die Cerberus Broadcast GmbH. Ein Unternehmen, das in der IT-Dienstleistung beheimatet ist und arbeitet weiterhin als freier Musiker.

Wolfgang Köbele entdeckte Chris im Jahr 2018 in einer Musikkneipe, als er dort allein zur Gitarre sang.

Chris Furtner1

Man tauschte Adressen aus und nun ist es soweit!

Ab 1.September 2020 ist Chris Furtner Sänger und Gitarrist bei der Münchner Zwietracht. Erstmals zu sehen am Sonntag den 20. September im ZDF Fernsehgarten ab 11.50 Uhr. – Titel: Holla-di-e-i-ti.

Und natürlich live ab wann es wieder möglich ist. Viel Glück und Erfolg, lieber Chris! Wir freuen uns sehr auf alles, was wir so vorhaben. 

Denn Corona hat auch einen Vorteil:
Man hat Zeit nachzudenken, man kann Einiges erneuern sowie Energie tanken für die neuen, anderen Aufgaben. Irgendwann ist es vorüber und dann ist man daran gewachsen.