EVENT TippsTOP AKTUELL

Musikherbst am Wilden Kaiser erst wieder 2022

Nochmals eine Runde aussetzen, heißt es in diesem Jahr leider für den Musikherbst am Wilden Kaiser.

Nach langen intensiven Überlegungen und Beratungen des internen Planungsstabes sagt der Veranstalter Travel Partner die Veranstaltung für 2021 ab. „Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht“, so Produktmanager Georg Steiner.

„Im Gegenteil, sie ist uns sehr schwergefallen, denn nach der langen Pause und den vielen Ideen, Vorbereitungen und Kosten, die wir bereits in das Event investiert haben, würden wir nichts lieber, als mit unseren Gästen und Künstlern zu feiern. Da aber nun leider abzusehen ist, dass dies an dem diesjährigen Termin in dieser Form noch nicht möglich sein wird, setzen wir unsere ganze Energie auf die Planung des Musikherbstes 2022.“ Durch das ausgefallene Groß-Event gehen der Region 50.000 Nächtigungen und ca. 10 Millionen Euro an Wertschöpfung verloren. Doch die Absage erfolgt in enger Abstimmung mit den touristischen und künstlerischen Partnern, die das Vorgehen des Veranstalters für richtig und vernünftig halten und Verständnis dafür haben.

„Auch, wenn es jeder Künstler kaum erwarten kann, wieder vor Publikum aufzutreten, jeder Hotelier die Zeit zählt bis wieder Gäste im Haus sind und jeder Busreiseveranstalter endlich seine Busse mit Passagieren rollen sehen will, ist doch auch jedem von uns in dieser Zeit bewusst geworden, welche fatalen Auswirkungen für alle eine einzelne Entscheidung haben kann“, ergänzt CEO Michael Poot. „Unsere Verantwortung gegenüber unseren Kunden und Gästen ist sehr groß und wir stellen diese über alles andere. Gerade deshalb sind wir voller Überzeugung, dass es uns gelingt, unserer Vorreiterrolle mit unserem konsequenten Fokus auf Qualität und Sicherheit gerecht zu werden. Wir sind sicher, dass uns und unsere Partner in der Region schon bald eine gute Saison erwarten wird.“ Um die Leistungsträger vor Ort so gut es geht zu unterstützen, setzt Travel Partner alles daran, um die zahlreichen Busgruppen, die den Musikherbst bereits gebucht hatten, auf Rundreisen durch Tirol umzulenken.

Noch schöner, schwung- und stimmungsvoller verspricht dann der Musikherbst am Wilden Kaiser im nächsten Jahr zu werden. „Wir haben uns einiges einfallen lassen, unsere Gäste können sich auf eine Show vom Feinsten mit einem nochmaligen Qualitätssprung freuen“, so Georg Steiner. „Durch das überarbeitete Sitzkonzept und Platzangebot wird der Musikherbst eine exklusive Note bekommen. Wir rechnen aufgrund der limitierten Anzahl an Tickets mit einer rasch steigenden Nachfrage.“ An den beiden langen Konzert-Wochenenden (28. September bis 1. Oktober und 5. bis 8. Oktober) werden namhafte Künstlerinnen und Künstler für die lange Wartezeit mehr als entschädigen. Die Programmdetails dazu werden in Kürze auf der Website www.musikherbst.at bekanntgegeben.

Ähnliche Beiträge