TOP AKTUELLMusikTIPP

Musikalisches Alpenglück: Leonard präsentiert seine Single „Vielleicht”

Geballte Schweizer-Alpen-Power mit Sabrina Sauder im Duett

Was für eine Überraschung! Leonard hat sich für seine neue Single „Vielleicht“ weibliche Verstärkung geholt! Eine Sängerin und Flötistin, die schon mit Weltstar Ian Anderson von Jethro Tull performt hat: Sabrina Sauder. Es ist das erste Duett in seiner über 30-jährigen Karriere. Die Single ist der Vorbote für sein neues Album, das im September veröffentlicht wird!

„Lerne im Regen tanzen“ heißt das Motto des neuen Leonard-Albums, das Mitte September erscheinen wird. Es ist auch durchaus musikalisch Programm, denn nicht nur der gleichnamige Titelsong ist ein eingängiger und positiv stimmender Ohrwurm, auch die weiteren Lieder dieses 12 neue Titel umfassenden Longplays haben einen durchweg optimistischen Grundton. Womit wir auch gleich bei der ersten Single „Vielleicht“ und einem, ja genau, „Duett“ – zu dem ja immer zwei gehören – wären.

Nein, nein, keine dauerhafte Gesangs-Partnerschaft, nur ein kurzes Single-Intermezzo, welches jedoch auf diesem Album noch einmal bei dem Song „Ein Leben lang“ eine Wiederholung finden wird. Weil´s einfach so schön ist und der glockenklare Gesang der Schweizer Sängerin Sabrina Sauder so wunderbar mit Leonards Stimmlage harmoniert.

Wie kam es zu diesem Duett? „Der Wunsch, einmal eine Duett-Single mit einer weiblichen Gesangspartnerin zu machen, war schon lange in meinem Kopf. Meistens scheiterte es aber daran, dass mögliche Sängerinnen bei einer anderen Plattenfirma waren, oder es vom Timing her einfach nicht gepasst hat, weil man zu unterschiedlichen Zeiten seine CDs veröffentlicht hat”, erzählt der Sänger und führt fort, warum das Duett schließlich mit Sabrina Sauder aufgenommen wurde: „Sabrina habe ich kennengelernt, als sie bei der SRF Musikwelle, bei der ich auch moderiere, ihre neue CD vorstellte. Da dachte ich gleich, hier ist eine neue Sängerin, die wirklich Potential, eine gute Stimme und ein gutes Hochdeutsch hat und zudem auch noch singen kann und hübsch ist. Damals sagte ich ihr, dass man vielleicht mal etwas zusammen machen könnte und aus dem „Vielleicht“ wurde dann ein „Definitiv“.“

Beide Duett-Titel führen uns zeitlos schlageresk „vor Ohren“, dass Glück im Leben nicht planbar ist, tiefster Herzschmerz und Liebeskummer unglaublicherweise auch wieder vergehen und man sich morgen schon wieder neu verlieben kann und wir daher jeden Augenblick genießen sollten. Sie gibt es sowohl in der Duett-Variante als auch in einer Solo-Version von LEONARD.

Wenn das keine Hymnen an das Leben sind…! Und „Vielleicht“ lernen wir damit auch „Im Regen zu tanzen“!

Schlagworte
Mehr zeigen

Ähnliche Beiträge

Stadlpost.at
Close