Stadl+STAR G'schichten

 MONIQUE: Meine Kraftquelle ist die Natur!

Trotz HÖHENANGST liebt sie die Berge. Mit ihrem Herzensmann Dani Kopp fährt die Volksmusikantin auch gerne an den Achensee in Tirol

Wenn man wie Monique in Bern aufgewachsen ist, sind die Gipfel des Berner Oberlandes wie gute Freunde: Eiger, Mönch, Jungfrau – die Alpenwelt dort ist besonders spektakulär. Die Sängerin erzählt uns, wo ihre Kraftquelle liegt:

IMG 7744
Ein klarer Bergsee vor und ein stahlblauer Himmel über sich – was braucht man mehr zum Glück?

„Ich liebe es grundsätzlich, mich im Freien zu bewegen. Am liebsten in den Bergen und dann ganz kitschig um einen klaren See herum. Die reine Luft, die Ruhe und die Pracht der Natur zu genießen, das ist einfach Energie pur. Allerdings mache ich dabei kaum Fotos, denn beim Wandern lasse ich das Handy aus.

IDLI5564
Den Achensee nennt man auch das „Meer Tirols“. Monique radelt hier gerne mit dem E-Bike oder genießt die Wellness-Angebote, wie etwa die Produkte des Steinöls!

Ich habe keinen speziellen Lieblingsweg. Ich brauche einfach das alpine Lebensgefühl – egal, ob das Matterhorn bei Zermatt oder das Rofangebirge am Achensee. Ganz hoch zu klettern ist nicht so meins. Da nehme ich lieber die Bahn, denn ich habe Höhenangst! Wenn die Wege schmal werden und der Abhang immer steiler, mache ich keinen Schritt mehr weiter.

Am liebsten erkunde ich das Berner Oberland. Denn dort sind meine Wurzeln. Von Thun bis Brienz gibt es viele herrliche Wege an den Seen entlang. Das ist etwas Wunderbares.“

IMG 4750
Monique mit Sohnemann Kaspar auf dem Boot übers Wasser. Die Sonne spiegelt sich im kristallklaren See. Herrlich!

Ähnliche Beiträge