Stadlpost.at

Monika Martin: Der Dornröschenschlaf ist vorbei…

Wir durften für Sie schon mal vorab reinhören. Die Grazerin überzeugt erneut mit ihrer einzigartigen Stimme. Und beschwört in dem Song „Ich tanze“ die Magie des Zaubers, ganz vom Rhythmus einer Melodie umfangen zu sein.

 

Das Lied ist ein ausgesprochen gelungener Dance-Schlager. Es ist ein Bekenntnis zur puren Lebenslust, eine Aufforderung sich zu öffnen und ganz der Freude und dem Rhythmus der Nacht hinzugeben.

Die Musik, der Text, das Arrangement, dazu die Einzigartigkeit von Monika Martin’s Stimme fließen zusammen und ergeben eine wunderbare Verschmelzung von Gefühlen.

Monika Martin singt ‚Der Dornröschenschlaf ist vorbei‘ und Zeilen wie diese stehen für die Lebensfreude die in ihr erwacht, wenn sie sich einer vibrierenden Nacht hingibt. Das führt zum Tanzen als Akt der Befreiung. Tanzen als Weg in die Selbstbestimmung. Man wünscht sich, dass diese Nacht nie endet!

Mit “Ich tanze” setzt Monika Martin völlig neue Akzente, denn es gibt niemanden in der Musikszene, der von der Volksmusik kommt, sämtliche Genregrenzen überwindet und im Pop-Schlager landet. Und das, ohne dem Publikum vor den Kopf zu stoßen. Denn da, wo ‚Monika Martin’ drauf steht, ist noch immer ‚Monika Martin’ drinnen. Sie ist sich nach wie vor treu geblieben. Monika Martin schafft es, dass sich zeitgemäße und traditionelle Hörerlebnisse einander nicht ausschließen. Vielmehr ist das genaue Gegenteil der Fall.

Doch die 55-Jährige singt und tanzt nicht nur gerne – sie ist auch neugierig auf andere Länder und Menschen. Wer mit ihr auf Reisen gehen möchte, hat über Pfingsten die ideale Gelegenheit, sie persönlich kennenzulernen. Da gibt es die Flusskreuzfahrt mit Start und Ziel in Paris (19. bis 26. Mai 2018). Stadlpost Leserinnen und Leser, die bis Ende Februar buchen, erhalten das Ausflugspaket im Wert von 160,- Euro pro Person gratis dazu! Also, schnell anrufen und Tickets sichern!  (Mader Reisen, Tel.: 0043 1 391 391 0)