STAR Biographien

Michelle

"Wir müssen das Leben so annehmen, wie es ist und versuchen, das Beste daraus machen"

Michelle zählt zu den erfolgreichsten und charismatischsten Sängerinnen des deutschen Popschlagers. Das Paradebeispiel einer starken Frau, die alle Höhen und Tiefen des Lebens kennengelernt, sich aber nie verbiegen lassen hat. Eine Künstlerin, die musikalisches Können und mitreißende Bühnenqualitäten mit Authensität und Glamour verbindet, wie kaum eine andere deutsche Künstlerin.

Michelle wurde am 15.2.1972 als Tanja Gisela Hewer geboren und wuchs mit einem Bruder und einer Schwester in Blomberg auf. Bereits mit 14 Jahren sang sie in einer lokalen Band, bevor sie von Kristina Bach entdeckt wurde. Und niemand geringerer als Erfolgsproduzent Jean Frankfurter schrieb die erste Hit – Single für Michelle „Und heut‘ Nacht will ich tanzen“. Der breiten Öffentlichkeit bekannt wurde Michelle aber durch den Titel „Wer Liebe lebt“, mit dem sie 2001 in Deutschland den Vorausscheid zum Eurovisions Song Contest gewann, und damit Deutschland beim Finale in Kopenhagen vertrat. Dort belegte sie einen hervorragenden 8. Platz.

2003 erlitt Michelle einen Schlaganfall, von dem sie sich wieder schnell erholte. Jedoch hatte sie einige Zeit mit schweren Depressionen zu kämpfen und zog sich aus dem Schlagergeschäft zurück. 2005 kam sie mit Ihrem Album „Leben“ wieder zurück auf die Bühne und knüpfte mit dem Album „Glas“ erneut an ihre Charts Erfolge an. 2006 wurde sie von der Männer – Zeitschrift Maxim zur „Women oft he Year“ gewählt, war auf dem Cover des Playboy und nahm an der TV Sendung „Dancing on Ice“ teil. 2007 gab es einen erneuten Rückzug ins Privatleben. Danach meldete sich Michelle 2009 mit dem Album „Goodbye Michelle“ im Showgeschäft zurück. 2010 folgte das Album „Der beste Moment“.

Nachdem sie 2012 mit „L’amour“ ein weiteres Hit – Album präsentierte, erhielt sie den Smago!-Award in der Kategorie „Erfolgreichste Sängerin des Jahres“. Zwei Jahre später folgte „Die Ultimative Best of“, ein Mix aus alten und neuen Songs. Es wurde in Österreich mit Platin ausgezeichnet. Von Februar bis April 2015 führte Michelle eine Solotournee durch Deutschland und Österreich. Im Oktober folgte das Live – Album und die DVD zur Tournee. 2016 kam Michelle der Anfrage von RTL nach und bildete zusammen mit Dieter Bohlen und Vanessa Mai die Jury für die Casting Show „Deutschland sucht den Superstar“.

Im Frühjahr 2016 kam ihr neues Album „Ich würde es wieder tun“ auf den Markt mit dem Michelle 2017 auf große Live – Tour ging. Im Juni 2018 folgte das Album „Tabu“, mit dem – nach „Du Idiot“ – zweiten Duett mit Matthias Reim.

Im Oktober 2020 erschien das aktuelle Album „Anders ist gut“, von dem Michelle sagt, es sei das authentischste Album ihrer Karriere. Im Musik Video zur erste Single „Vorbei, vorbei“ spielt der Tänzer Christian Polanc, bekannt aus „Let’s Dance“, mit. Michelle sagt: „Ich habe mich nie verstellt und ich möchte mehr den je Natürlichkeit und Echtheit zeigen. Ich präsentiere mich durch meine Musik jetzt anders. Und dies ist gut so. „Anders sein“ war noch nie so sehr gestattet wie heute und wurde noch nie so laut und bunt gelebt. In der Unterschiedlichkeit aller steckt der größte Schatz unserer freien Gesellschaft – und dafür steht mein neues Album.

Michelle war zweimal verheiratet und hat drei Töchter:

Celine Oberloher, Schauspielerin aus ihrer Ehe mit dem Ehemaligen Wind – Sänger Albert Oberloher,

Marie Reim, Sängerin, aus ihrer Beziehung mit Matthias Reim, und eine weitere Tochter aus ihrer Ehe mit Josef Shitawey

Weit über zwei Millionen verkaufte Solo-Alben, unzählige goldene Schallplatten plus diverse Auszeichnungen wie der ECHO (1999 + 2002), der Amadeus Austrian Award (2001 + 2003), die Goldene Stimmgabel (1999 + 2001), Platz 1 bei ihrer ersten Hitparade (1993) sowie Platz 1 bei den Deutschen Schlager-Festspielen (1997), der Titel „Woman Of The Year“ vom Maxim-Magazin (2006) und nicht zuletzt der renommierte Smago!-Award in der Kategorie „Erfolgreichste Sängerin des Jahres“ (2012)  – schon seit Veröffentlichung ihres 1993er Debütalbums „Erste Sehnsucht“ hat Michelle den deutschen Schlager geprägt und ihre deutliche Handschrift bei einem begeisterten Publikum hinterlassen.

Immer schon hat sie ihrem Publikum ganz offen mitgeteilt, was sie denkt; statt die ganze Welt immer nur durch eine rosarote Brille zu betrachten, erzählt Michelle in ihren Texten auch von schlechten Zeiten. Von Schmerz und Enttäuschung. Vom Straucheln, vom Fallen. Und davon, sich nicht unterkriegen zu lassen, wieder aufzustehen und selbst nach größten Niederlagen neue Kraft zu sammeln, um den eingeschlagenen Pfad weiter zu gehen.

Ähnliche Beiträge