Stadl+STAR G'schichten

Michael Fischer: Er ist verwandt mit Helene Fischer!

Ein Schlagerstar, der viele Schlagerstars produziert

Von 2003 bis 2009 war Michael Teil vom „Duo Wilde Herzen“ („1000 Lügen“). Seitdem ist er als Solo-Interpret unterwegs

Schon als zwölfjähriger Junge begeistert Michael Fischer durch sein musikalisches Talent auf verschiedenen Bühnen das Publikum. Neben seiner unglaublichen Stimme spielt er Klavier und Gitarre. 2005 kam noch sein eigenes Tonstudio und Label namens „MF Music“ in Burgau hinzu. Er schreibt, produziert und remixed unter anderem für Anna-Maria Zimmermann, Wolfgang Petry, Andrea Berg, Ireen Sheer, G. G. Anderson sowie Anna-Carina Woitschack und Stefan Mross!

Michael Fischer Mit Frau Belinda Foto Andreas Metz
Seine Linda kennt er seit 18 Jahren: Michael ist es wichtig, sich viel Zeit für seine Frau und die Kinder zu nehmen

Stadlpost: Lieber Michael, wie fing das denn alles an – diese große Liebe zwischen der Musik und dir?

Michael Fischer: Da meine Eltern eine riesengroße Plattensammlung haben und schon immer totale Musikliebhaber waren, bin ich mit vielen Musikrichtungen und vielen Songs aufgewachsen. Von Rock’n’Roll, Rock, Oldies, Pop bis hin zum Schlager. Am meisten geprägt haben mich aber Elvis Presley und Modern Talking. Presley, da er einfach ein Mega-Feeling in seinen Songs hatte. Und Modern Talking, weil sie einen unverwechselbaren Sound hatten, der beim Hören immer unglaublich viel gute Laune brachte.

Stadlpost: Bist du bei der Arbeit ein Perfektionist?

Michael Fischer: Da bringt ihr es auf den Punkt. Ich bin Perfektionist. Dabei stehe ich mir leider selbst auch manchmal im Wege, weil ich mich selbst selten zufriedenstellen kann. Ich denke immer, es geht noch besser..

Stadlpost: Du arbeitest auch viel mit Anna-Carina Woitschack und Stefan Mross zusammen …

Michael Fischer: Die Anna-Carina ist ein Paradebeispiel für Talent. Dazu kommt noch, dass sie unglaublich ehrgeizig ist und hart an sich und ihrer Karriere arbeitet. Das wünscht man sich von jedem Künstler. Sie und Stefan sind bodenständig, loyal, ehrlich und beide harmonieren total miteinander. Da passt dann natürlich auch die Chemie im Studio.

MF Music Studio
Einzigartige Stimme mit viel Talent an den Reglern: Der Produzent schuf einen neuen Schlager-Stil aus Pop, Dance, Fox und Deutsch

Stadlpost: Deine Mutter heißt tatsächlich Helene Fischer?

Michael Fischer: Es hat gedauert, bis ich kapiert habe, warum meine Mutter in Hotels öfter mal die Luxus-Suite mit Obstkorb bekam – und ich das kleine Zimmer in den Hof hinaus (lacht). Aber das gönne ich ihr natürlich von Herzen. Sie hat auch schon viel mit mir mitmachen müssen!

Stadlpost: Würdest du sagen, dass im Haifischbecken Schlagerbranche Freundschaften möglich sind?

Michael Fischer: Leider muss man in dieser Branche immer wieder Erfahrungen machen, die nicht so schön sind. Haifischbecken ist ein gutes Wort. Aber es geht auch anders! Da ich privat und beruflich loyal und sehr ehrlich bin, ergeben sich immer wieder Freundschaften mit Menschen, die dies schätzen. Von mir bekommt man immer eine ehrliche Antwort, auch wenn es manchmal weh tut. Aber genau das erwarte ich auch von anderen.

Stadlpost: Wie schaffst du es, bei dem Erfolg nicht abzuheben?

Michael Fischer: Ganz einfach, ich sehe mich da ja auch als Dienstleister. Das Vertrauen der Musiker macht mich trotz allem immer wieder sehr stolz.

MF Anna Carina Und Stefan Foto Stefan Mross
Für das Duett-Album von Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack hat das Multitalent drei Singles geschrieben und Remixe produziert

Ähnliche Beiträge