StarG'SCHICHTTOP AKTUELLWeihnachten

Melissa Naschenweng: “Ich hab zu 1000 % das Christkind gesehen”

Das große Stadlpost-Weihnachtsinterview!

Melissa Naschenweng brachte uns bereits mit ihrem Weihnachtshit “So a Wunder” und ihrem emotionalen Song “Schutzengerl” in die besinnliche Zeit. Doch wie sieht Weihnachten bei ihr aus? Welche war die erste kindliche Erinnerung an Heiligabend sind Geschenke ein Muss? Das verrät Sie uns im Interview!

Stadlpost: Liebe Melissa, wann beginnt bei dir die Vorfreude auf Weihnachten?
Melissa: Die beginnt bei mir am 1. Dezember, wenn ich das erste Türchen von meinem Adventskalender öffne, denn dafür ist man nie zu alt.

Stadlpost: Gibt es bei dir ein Ritual zu Weihnachten?
Melissa: Am Nachmittag gehen wir „Weihrauchen“ und am Abend sitzen wir gemeinsam mit der gesamten Familie zu Hause bei einem gemütlichen Abendessen.

Erst danach läutet bei uns das Christkind mit dem Glöckchen und wir gehen zum geschmückten Christbaum. Hier wird dann gebetet und Weihnachtslieder angestimmt, natürlich inklusive Harmonika. Derer jüngste in der Familie darf dann die Geschenke an alle verteilen.

Stadlpost: Welche ist die erste kindliche Erinnerung an Heiligabend?
Melissa: Dass ich am Balkon gestanden bin und ich mir zu 1000% sicher war, das Christkind gesehen und gehört zu haben.

Stadlpost: Ab wann dämmerte es, dass es kein Christkind gibt?
Melissa: Das kam dann kurze Zeit nach meiner angeblichen Christkind-Sichtung…

Stadlpost: Was muss für’s “Weihnachtsfeeling” immer dabei sein?
Melissa: Schnee, Schnee und nochmal Schnee. Aber natürlich auch meine Familie.

Stadlpost: Sind Geschenke ein Muss zu Weihnachten?
Melissa: Nein es ist kein Muss, allerdings gibt es bei uns immer wieder kleine Geschenk die von Herzen kommen.

Wussten Sie, dass Sie die Stadlpost einmalig Gratis lesen können?
Mit Klick auf den Button kostenloses Heft sichern:

 

Stadlpost: Hast du Weihnachten schon in der Sonne beziehungsweise im Urlaub verbracht?
Melissa: Noch nie, das kommt für mich nicht in Frage, da ich ein absoluter Familienmensch bin.

Stadlpost: Welches Weihnachtsgebäck hast du gerne?
Melissa: Ich liebe Vanillekipferl, die schmecken am besten von meiner Oma.

Stadlpost: Wie viele Weihnachtslieder singst du mit der Familie oder welche müssen gesungen werden?
Melissa: Ihr Kinderlein kommet, Leise rieselt der Schnee und Stille Nacht. Und zum Abschluss den Wadlboarischen. 😉

Stadlpost: Gibt es ein klassisches Weihnachtsmenü oder immer etwas Neues?
Melissa: Zu Heiligabend gibt’s Würstl mit Sauerkraut und am 25. Raclette!

Stadlpost: Gibt es auch schon Pläne für Silvester?
Melissa: Natürlich ein Auftritt, ich feiere mit meinen Fans ins neue Jahr. Darauf freu ich mich schon riesig.

In der aktuellen Ausgabe erzählt Melissa uns übrigens exklusiv, wie ihr Bruder sie auf dem Boden hält!

Schlagworte

Ähnliche Beiträge

Close
Close