Stadl PORTRAITTOP AKTUELL

Mathias „HIAS“ Mayer würde heute seinen 70. Geburtstag feiern. Wir denken gerne an den „Komiker der Herzen“ zurück.

Seine humoristischen Einlagen und der Titel „Übern Laurenziberg“ zählten stets zu den Höhepunkten des Musikantenstadls.

Obwohl Hias Mayer viele Menschen zum Lachen gebracht hat, verbarg sich hinter seiner humorvollen, öffentlichen Fassade ein teils nachdenklicher, sensibler und sehr musikalischer Mensch. Hias Mayer war ein großartiger Musiker, welcher die echte und ehrliche Volksmusik schätzte und vertrat.

(c) ORF/Milenko Badiz

Hias wurde als ältester Sohn von Mathias und Maria Mayer am 3. November 1950 in Johnsbach geboren. Fünf Brüder und eine Schwester vervollständigten die Großfamilie. Nach dem Abschluss der Lehre als Zimmerer rückte er zum Bundesheer in die Kaserne Aigen im Ennstal ein. Von dieser Zeit an war das obere Ennstal seine neue Heimat. Mit Rupert Zwanzleitner begann seine Musikerlaufbahn. Das Duo „Ruap und Hias“ wurde bald über das Ennstal hinaus bekannt. Hias ging zu dieser Zeit jedoch immer einer Arbeit nach und war unter anderem als Eiszusteller mit dem LKW für die Firma Eskimo unterwegs. Doch sein musikalischer Aufstieg war nicht aufzuhalten und er wurde gern gesehener Gast in allen großen Festzelten und Hallen. Mit dem Ligister Trio erfolgte dann der nächste Schritt seiner musikalischen Karriere. Der erste Auftritt im Musikantenstadl im Jahr 1981 wurde zu einem großartigen Erfolg. Hias hatte sich in die Herzen der Stadlfans gespielt, gesungen und geblödelt, sodass er zu einem fixen Bestandteil dieser Sendung und einem Millionenpublikum bekannt wurde. Alle Besucher und TV-Zuseher warteten bei jeder Sendung gespannt auf den Auftritt von Hias. Diese sehr erfolgreiche Stadl Ära endete 1992.

(c) ORF

Auch nach seinem Ausscheiden beim Musikantenstadl konnte Hias sich trotzdem über eine große Fangemeinde freuen. Seine Karriere ging jedoch auch ohne Stadl noch sehr erfolgreich weiter. Tourneen durch Österreich, Deutschland und der Schweiz mit dem Mooskirchner Quintett, mit Hansi Hinterseer, mit Marianne und Michael und gemeinsam auch wieder mit Karl Moik. TV Auftritte in „Oh du mein Österreich“ mit Harry Prünster, Theaterauftritte mit der Löwingerbühne, Filme wie „Starke Zeiten“ gemeinsam mit Gottschalk, David Hasselhoff und O. Fischer, oder „Schloss am Wörthersee“ mit Roy Black folgten.

Hias Mayer war von 1974 bis 2005 verheiratet und hatte mit seiner geschiedenen Frau vier Töchter. In dieser Zeit baute er die Hiasl Stub’n in Donnersbach. Gut 15 Jahre lang war die Hiasl Stub’n ein Treffpunkt für sehr viele bekannte Hias Fans aus ganz Österreich. Von höchsten Politikern über erfolgreiche Sportler und Schauspieler – wer zu dieser Zeit etwas auf sich hielt, musste auch einmal zu Gast in der Hiasl Stub’n gewesen sein. Ganz Donnersbach hat noch die Frühschoppen in der Hiasl Stub’n in Erinnerung, die eine einzige Erfolgsgeschichte waren.

(c) Sepp Mattlschweiger

Neben lustigen Stimmungshits hat er auch bekannte Volkslieder und Wienerlieder aufgenommen. Gemeinsam mit Sepp Mattlschweiger’s Quintett Juchee stand „Hias“ jahrelang und bis zuletzt auf der Bühne. Er galt als Virtuose auf der steirischen Harmonika.

Am 7. Juli 2007 nahm sich der Künstler in seiner Wohnung in Donnersbach wenige Stunden vor einem geplanten Auftritt mit dem Ligister Trio in Oberösterreich das Leben.

Ähnliche Beiträge