MUSIK TippsSchlager MUSIKSTAR InterviewsTOP AKTUELL

Marianne Rosenberg singt “Im Namen der Liebe”

Mit einem wahren Statement kehrt Marianne Rosenberg zurück zu ihren musikalischen Roots und zelebriert damit 50 kreative Jahre auf eine ganz eigene Weise.

Angekündigt von gleich zwei Hitsingles, „Wann (Mr. 100%)“ und dem Titelsong, meldet sich Rosenberg im Frühjahr 2020 mit ihrem brandneuen Album zurück – „Im Namen der Liebe“. Das packende, durch und durch zeitgenössisches Werk erscheint am 13. März 2020 bei LOLA/Telamo.

Für Marianne Rosenberg schließt sich ein Kreis – das hört man sofort. Die Sängerin nimmt ein vertrautes Gefühl, eine ganz ursprüngliche Energie, und überführt sie ins musikalische Hier und Jetzt: Die 12 Songs ihres „Im Namen der Liebe“-Albums klingen auch deshalb wie ein zeitgenössisches Update des klassischen Rosenberg-Sounds, weil sie in die Hansa-Studios zurückgekehrt ist, wo vor einem halben Jahrhundert alles anfing. Unzählige Hits später und unendlich viel reifer, präsentiert sich die Musikerin so stimmgewaltig, leidenschaftlich und elektrisiert wie nie zuvor.

Im Verlauf der neuen LP beschwört Marianne Rosenberg die Liebe in all ihren Facetten und Formen – auch gegen Hass und Intoleranz: „Hass hat Hass nie besiegt/lass es Liebe sein“, heißt es im Titelsong, mit dem sie das Jubiläumsjahr eröffnet – und auch dieses Mal stammen die Songtexte durchweg aus eigener Feder. Das dazugehörige Arrangement von ihrem Producer Alex Wende (Hansa-Studios) schraubt sich immer weiter in die Höhe und wird dabei von extrem treibenden, fast schon tropischen Elementen befeuert.

Obwohl dieses betörende Sound-Update zwischen Pop, Schlager, Soul und Dance wahnsinnig zeitgenössisch klingt, gelingt es Rosenberg doch, ihre Wurzeln nicht aus den Augen zu verlieren. „Dass der Sound absolut zeitgemäß ist, finde ich eine Selbstverständlichkeit“, sagt sie über die neuen Songs, an deren Komposition oftmals auch ihr Sohn Max Rosenberg beteiligt war. „Dass ich aber meine Musik mit den Wurzeln verbinde, ist etwas, das ich mir dieses Mal vorgenommen habe…“

Das Album „Im Namen der Liebe“ erscheint am 13. März 2020.

Für alle, die mehr über Marianne wissen möchten: Auch Ausgabe 2 der Stadlpost 2020 ist wieder randvoll mit spannenden, packenden und exklusiven Geschichten. Ganz nah an den Stars, selbst an denen, die sich in der Öffentlichkeit eher rar machen. So wie etwa Marianne Rosenberg. Die Diva feiert ihre Rückkehr in die Musikwelt eher auf zurückhaltende Weise. Ihr aktuelles Album ist schließlich Aussage genug. Dennoch ließ sie es sich nehmen, uns ein Interview über die alten Zeiten und ihren Wiedereinzug in den Schlagerolymp zu geben. Jener Ort, wo ihr für immer ein Platz in der Musikgeschichte gesichert ist. Ausgabe 2/2020 erscheint am 17. März – jetz bestellen!

Quelle
Telamo
Schlagworte

Ähnliche Beiträge

Close