Stadl+STAR G'schichten

Margot Hellwig: Ein Koffer voller kostbarer Erinnerungen

Hier bewahrt sie die wichtigsten Andenken an ihre Familie auf!

Margot Hellwig ist ein Familienmensch. Sie hütet einen ganz besonderen Schatz: einen Koffer voller Erinnerungen an ihre Kindheit und Jugend mit Schmuck und Bild-Medaillons auch von ihrem Vater Joseph, dazu kleine Tassen und Stühle aus ihrer Puppenstube, Postkarten und Feldbriefe, die ihre Mutter Maria damals von ihrem Mann und ihrem Bruder Fritz bekam. Darunter sind viele Einzelstücke, die den Krieg überstanden haben. Exklusiv in STADLPOST erzählt die Sängerin davon.

„In diesem Koffer befinden sich wunderbare Erinnerungen an meine Familie. Ich hatte eine sehr schöne Kindheit. Wir waren arm wie fast alle Menschen, die damals in unserem Ort lebten. Meine Großmutter und die Mami haben Theater gespielt und bekamen dafür ein bisschen Geld. Ich bin mit meinem Tascherl mit dem Geld zum Bauern gegangen und brachte dafür Butter mit nach Hause.

SEPP FISCHER1 Mann Von Maria Hellwig Vater Von MArgot 1938 Marion Schröder
Margots Vater Joseph Fischer spielte mit Maria im Bauerntheater in Reith im Winkl. Er fiel 1941

Meine Großmutter half bei dem Bauern bei der Ernte mit und bekam dafür ein ganz kleines Stückchen Land zur Bewirtschaftung, auf dem sie Kartoffeln anbauen konnte. So sind wir durch den Krieg gekommen. Wir waren ein Drei-Mäderl-Haus. Mein Großvater verstarb schon 1936, mein Onkel Fritz war 1940 im Krieg gefallen und mein Vater im August 1941. Ich erinnere mich auch noch ganz genau an die Zeit, als ich mit Mami zu gemeinsamen Auftritten fuhr. Es gab damals noch kein Radio im Auto.

Hochzeit Maria Mit Addi Hellwig 1948 Marion Schröder 6359
Die Hochzeit von Maria und Addi Hellwig im Jahr 1948: die Eltern von Addi, Maria und Addi, daneben die Großmutter von Maria. Davor Margot mit langen blonden Haaren und Schleife (v. l.)

Sie sang mir ein ganzes Konzert vor, welches sie in ihrem Musikstudium gelernt hatte, damit ich nicht einschlafe. Mami und ich hatten eine ganz besondere Mutter-Kind-Beziehung. Wir waren schon gemeinsam auf Tournee, als ich noch in ihrem Bauch war. Sie stand im achten Monat ihrer Schwangerschaft noch auf der Bühne. Damals war sie auf einer Weihnachtstournee und sang für deutsche Soldaten.

Margot Hellwig 1945 Marion Schröder 5834
Margot als Dreijährige mit ihrem Lieblingsteddy

Als ich einen Monat alt war, bekam sie die Mitteilung, dass ihr Mann in Russland gefallen war. Von da an waren wir eine Schicksalsgemeinschaft, die bis zu ihrem Tod geblieben ist. Ich habe sie unglaublich gern gehabt. Ihre Liebe zu mir kam von Herzen. Wenn wir uns doch mal stritten, ging es nur um Tonarten oder um Lieder.

Enzian Trio M Addi Re Marion Schröder 5843
Mitte der 1950er Jahre gründete Addi Hellwig (r.) das „Enzian-Trio“, mit dem er seine Frau Maria (2. v. r.) anfangs musikalisch begleitete

Mami hatte durch ihre Arbeit meine Oma und mich ernähren können. Ich weiß, dass sie viele Verehrer hatte, die sie zwar heiraten wollten, aber nicht mit Kind. Sie verzichtete deshalb – bis dann Addi Hellwig in unser Leben kam, der mich später auch adoptierte.“

Text: Marion Schröder

41Maria Margot Hellwig Marion Schröder 6371
Enge Bande bis zum Lebens­ende: Maria Hellwig (damals hieß sie mit Nachnamen „Fischer“) mit Margot als Baby

CD-TIPP: Eine wunderbare Erinnerung an eines der erfolgreichsten Volksmusik-Duos: Maria & Margot Hellwig: „Ein Feuerwerk der guten Laune“ (MCP). 

Maria & Margot Hellwig Ein Feuerwerk Der Guten Laune Frontcover 2000x2000

Ähnliche Beiträge