MUSIK TippsSchlagerTOP AKTUELL

Marc Pircher bringt mit „Die Herzen zum Himmel“ sein bisher stärkstes Album auf den Markt.

Es gibt – zum Glück – nicht die typische Marc Pircher Schublade, denn das Multitalent überzeugt mit einer unwahrscheinlich breiten Vielseitigkeit und stellt dieses mit „Die Herzen zum Himmel“ erneut unter Beweis.

Gleich der Opener des Albums und gleichzeitig Namensgeber „Die Herzen zum Himmel“ ist von klarer Direktheit geprägt, die ihren Motivations-Radar immer fest im Auge behält. Der besondere Positiv-Look des Songs ist sofort hörbar und bereits nach der ersten Taktung erreicht er die wunderbare Maxime – einfach Hören, einfach Fühlen, einfach Erleben. Die geniale Mixtur aus großartigen Balladen, wunderbaren Duetten u. a. mit G.G. Anderson, Tanzbeat geprägten Songs und einem enormen Hitmix machen diesen Longplayer zu einem üppigen Musik-Massiv.

Der gebürtige Österreicher liebt die klangvolle Abwechslung und lebt sie mit diesem Album hörbar aus. So ist es nicht verwunderlich, dass er – neben seiner tiefen musikalischen Heimatverbundenheit – auch die Zusammenarbeit mit anderen Musikerinnen und Musikern wertschätzt. „Des was i brauch bist Du“ ist ein harmonisches Duett mit der österreichischen Schauspielerin und Sängerin Celina Perl.

Und noch ein weiteres, brillantes Duett ziert den Longplayer – Marc Pircher singt zusammen mit G.G. Anderson den großen Hit „Cheerio“ und auch hier fließen die musikalischen Wurzeln Marc Pirchers wunderbar mit ein und geben dem Track das zusätzliche gewisse Etwas. Die bodenständige und tiefe Heimatverbundenheit des 43- Jährigen ist in allen 14 Liedern sehr schön herauszuhören, auch in den beiden gewaltigen und gefühlvollen Balladen „Mehr als alles“ und „Ein Geschenk des Himmels“.

Marc Pircher ist für seine stimmungsgewaltigen Konzerte bekannt, da darf selbstverständlich kein Mitsingkracher fehlen – namentlich „Auf die Liebe“. Der Track ist eine Hymne, eine Liebeserklärung an die Liebe.

Für „Die Herzen zum Himmel“ hat der Allrounder viele Songs selbst komponiert und hinter den Kulissen mit großen Namen zusammengearbeitet stellvertretend hier unter anderem Mark Bender, Wolfgang Hofer, Marvin Trecha oder Christian Zierhofer.

Ein fulminantes „Marc Pircher Hit Medley 2021“ rundet die starke Produktion ab und schließt diesen fantastischen Longplayer.

Ähnliche Beiträge