TOP AKTUELLTV Tipps

„Licht ins Dunkel“ – Das TV-Programm aus der Steiermark

Zum 48. Mal organisiert der ORF die größte karitative Initiative Österreichs: „Licht ins Dunkel“.

Das Moderatorenduo Kathi Wenusch und Franz Neger präsentiert die regionalen ORF-„Licht ins Dunkel“-Sendungen aus der Steiermark: zu sehen im Rahmen des weihnachtlichen Fernsehprogramms am 23. Dezember von 18.30 bis 18.50 Uhr und am 24. Dezember – von 11.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr – als TV-Lokalausstiege Steiermark in ORF 2/St.

Zehntausende Menschen sowie zahlreiche Betriebe und Unternehmen stellen sich jedes Jahr in den Dienst der guten Sache und engagieren sich mit viel Kreativität und einer großen Hilfs- und Spendenbereitschaft. Der ORF begleitet die Aktion mit einer Fülle von Programmangeboten in allen Medien und Landesstudios und steht insbesondere am 23. und 24. Dezember ganz im Zeichen von „Licht ins Dunkel“. Das Landesstudio Steiermark produziert dafür mehr als drei Stunden regionales Fernsehprogramm, moderiert von den steirischen „Licht ins Dunkel-Botschafter/innen“ Kathi Wenusch und Franz Neger.

23. Dezember 2020: TV-Sendung, 18.30 Uhr, ORF 2/St

Der ORF Steiermark bringt am 23. Dezember einen stimmungsvollen Auftakt zum „Licht ins Dunkel“-Programm. Stellvertretend für viele Hilfsprojekte in der Steiermark, wurde diese „Licht ins Dunkel“-Sendung bei der Ökologischen Landwirtschaft Attendorf im Bezirk Graz-Umgebung aufgezeichnet: Einem „Jugend am Werk“-Betrieb, der seit fünf Jahren von „Licht ins Dunkel“ – insbesondere von der Benefizauktion der GRAZETTA und Pappas Steiermark − unterstützt wird. 

Die Ökologische Landwirtschaft Attendorf bietet Erwachsenen mit Behinderung Arbeits- und Trainingsfelder rund um den biologischen Landbau. Auf 1,3 Hektar Land werden hier Gemüse, Obst und Kräuter hauptsächlich in Handarbeit angebaut, geerntet, gemäht und vieles mehr. Die Produkte gibt es u. a. ab Hof auf Vorbestellung zu kaufen. 

Kathi Wenusch und Franz Neger stellen in dieser Spezialsendung dem TV-Publikum die Landwirtschaft Attendorf vor und sprechen mit Projekt-Leiterin Mag.a Martina Gal und der Teamleiterin des Standortes Attendorf Julia Tritscher u. a. über die Arbeit von „Jugend am Werk“, über die Herausforderungen und Chancen in diesem Jahr und wie die „Licht ins Dunkel“-Spenden verwendet werden. Außerdem gibt es in dieser Sendung einen Beitrag über die Ankunft des „ORF-Friedenslicht“ in Graz, das auch in diesem Jahr in der Steiermark verteilt wird.

24. Dezember 2020: TV-Sendungen von 11.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr, ORF 2/St

Das ORF Landesstudio Steiermark gestaltet am Heiligen Abend drei Stunden steirisches Fernseh-Programm: Kathi Wenusch und Franz Neger führen durch die Spezialsendungen, die sich der „Licht ins Dunkel“-Aktion und der enormen Spendenbereitschaft der Steirerinnen und Steirer in diesem besonderen Jahr widmen. „Licht ins Dunkel“ wirkt und bewirkt – das zeigen die Interviews mit Unterstützerinnen und Unterstützern und prominenten Gästen sowie die Reportagen über aktuelle steirische „Licht ins Dunkel“-Benefiz- und Spendenaktionen, die trotz der Herausforderungen der Corona-Pandemie mit viel Einfallsreichtum und auf neuen Wegen umgesetzt werden konnten. 

Das steirische „Licht ins Dunkel“-Fernsehprogramm für den 24. Dezember wurde dieses Jahr im Orpheum Graz aufgezeichnet. Ein vielfältiges Musikprogramm – von Volksmusik bis Jazz, von und mit steirischen Künstler/innen − sorgt für besonders weihnachtliche Stimmung: So sind Margrets Musi & Schnodabixn in den Sendungen zu Gast und gestalten eine besinnliche musikalische Winterreise. Außerdem gibt es Zuspielungen der steirischen Jazzsängerin Simone Kopmajer, die Jazz-Weihnachtsklassiker und traditionelle österreichische Volkslieder interpretiert. 

Gezeigt werden auch die Höhepunkte des diesjährigen ORF Steiermark-Adventsingens, bei dem steirische Künstler/innen täglich Weihnachtslieder unplugged präsentierten. Ein musikalischer Rückblick auf die „Stars für Licht ins Dunkel auf der Kasematten-Bühne 2019“ und Songs von Andreas Gabalier aus der ORF-Sendung „A Volks-Rock‘n‘Roll Christmas“ runden das Musikbouquet ab.

 C Orf
ORF/Regine Schöttl

Die „Licht ins Dunkel“-Sendungen des ORF Landesstudio Steiermark am 24. Dezember, TV-Lokalausstiege Steiermark, ORF 2/St:

11.00 bis 12.00 Uhr:

Kathi Wenusch und Franz Neger begrüßen in der Sendung von 11.00 bis 12.00 Uhr ORF Steiermark-Landesdirektor Gerhard Koch, Apothekerkammer Steiermark-Präsident Dr. Gerhard Kobinger, den Grazer Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl und Caritas Steiermark-Direktor Mag. Herbert Beiglböck zum Gespräch.

Weiters gibt es Interviews mit Vertreter/innen und Unterstützer/innen der Benefizprojekte und Großspenden-Aktionen „Licht ins Dunkel“-Mund-Nasen-Schutz, Harley-Davidson-Charity, Spendenverein Kindberg, Langmann & Partner sowie Kastner & Öhler/TV-Kleidung für „Licht ins Dunkel“. Dazu werden Reportagen und Impressionen über Organisationen und Projekte gezeigt, die von „Licht ins Dunkel“ unterstützt werden – wie Assistenzhunde für Diabetiker oder das „ORF-Friedenslicht“.

Weihnachtslieder von Margrets Musi & Schnodabixn, Simone Kopmajer und Andreas Gabalier sowie das ORF Steiermark-Adventsingen begleiten die Sendung.

14.00 bis 16.00 Uhr:

In der Sendung von 14.00 bis 16.00 Uhr gibt es Gespräche mit Radio Steiermark-Programmchefin Sigrid Hroch, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang, ORF Steiermark-Chefredakteur Wolfgang Schaller und Superintendent Mag. Wolfgang Rehner sowie mit Vertreter/innen und Unterstützer/innen der Benefizprojekte und Großspenden-Aktionen Spar Steiermark für „Licht ins Dunkel“, Radio Steiermark-Musikwunschtag für „Licht ins Dunkel“, Mayr-Melnhof Karton AG, Legero Schuhfabrik, „Licht ins Dunkel“-Online-Auktion von GRAZETTA und Autohaus Pappas Steiermark, Firma Saubermacher, Lions Club Graz Charity Run, Unternehmer mit Herz/Steirische Wirtschaft und Raiffeisen-Landesbank Steiermark.

Reportagen und Impressionen über Familien, Organisationen und Projekte, die von „Licht ins Dunkel“ unterstützt werden − wie der Selbsthilfeverein „Cystische Fibrose Hilfe Österreich“ und das Anton-Afritsch-Kinderdorf −, ergänzen das Programm. 

Musik von Margrets Musi & Schnodabixn, Simone Kopmajer, Andreas Gabalier und den „Stars für Licht ins Dunkel 2019“ sowie das ORF Steiermark-Adventsingen stimmen auf das Weihnachtsfest ein. Diözesanbischof Dr. Wilhelm Krautwaschl liest zum Ende der Sendung das Weihnachtsevangelium.

„Licht ins Dunkel“ − 16.00 bis 18.00 Uhr in ORF 2

In der Nachmittagssendung von „Licht ins Dunkel“, die von 16.00 bis 18.00 Uhr im nationalen ORF-2-Programm ausgestrahlt wird, erwartet die TV-Zuseherinnen und -Zuseher ein Blick in die regionale Vielfalt Österreichs mit Schaltungen in alle Bundesländer.

Kathi Wenusch und Franz Neger melden sich aus der Steiermark und begrüßen dabei Franz Mayr-Melnhof Saurau zum Interview, der „Licht ins Dunkel“ heuer erstmals und sehr großzügig unterstützt. Außerdem erzählt Radio Steiermark-Programmchefin Sigrid Hroch über die Aktion „Ihre Lieblingsmusik für Licht ins Dunkel“, die zum zwölften Mal zugunsten steirischer „Licht ins Dunkel“-Projekte organisiert wurde: Dieses Jahr wurde ein Teil der Spenden für ein neues behindertengerechtes Fahrzeug für Familie Plop aus Kindberg verwendet. Der „Licht ins Dunkel“-Fernsehbeitrag aus der Steiermark wird von einem „Best of“ des ORF Steiermark-Adventsingens umrahmt.

 C Schoettl

Ähnliche Beiträge