Stadl+STAR InterviewsTOP AKTUELL

 Vico Torriani: seine Tochter spricht über unbekannte Seiten des beliebten Künstlers und Entertainers

Am 21. September 2020 wäre Vico Torriani 100 Jahre alt geworden.. STADLPOST sprach mit seiner Tochter Nicole Kündig-Torriani.

In der ersten Biografie des grössten Schweizer Entertainers, Vico Torriani, zeichnet Barbara Tänzler das eindringliche Porträt eines theaterspielenden Schlagerstars, singenden Kochs und liebevollen Familienmenschen.

Vico Torrianis Karriereetappen lesen sich wie eine Abfolge kindlicher Traumberufe: Sanger, Schlagerstar, Schauspieler, Entertainer, Showkoch, TV-Legende. Doch welcher Mensch steckt hinter der Figur Vico Torriani? Rund 20 Jahre nach seinem Tod begab sich die Autorin Barbara Tänzler mit Nicole Kündig Torriani auf eine Spurensuche nach deren Vater. Sie durchforsteten Archive und stiessen auf Weggefährten, die seinen Werdegang wesentlich prägten. In ihrer Biografie beleuchtet die Autorin die verschiedenen beruflichen Stationen Torrianis, spricht über Hoch-, Tief- und Wendepunkte sowie Konstanten privater Art. Entstanden ist das Porträt eines vielschichtigen Bühnenmenschen, der sich immer wieder neu auszurichten verstand.

Oberkellner Vico hatte die Angewohnheit, überall und immer fröhlich vor sich hin zu trällern. Eines Abends kam der Patron auf ihn zu und sagte: «Du singst doch so gerne – canta qualcosa!»

Barbara Tänzler (*1967) ist in Norddeutschland geboren und hat als Achtjährige im Glarnerland Wurzeln geschlagen. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Zürich. Nach ihrem Journalismus-Studium arbeitete sie u. a. als Redakteurin bei der Südostschweiz (Glarus / Chur) und leitete später die Redaktion des Schweizer Magazins für Reisekultur Transhelvetica. Neben ihrer Schreibtätigkeit ist die Journalistin auch immer wieder in Kulturprojekten engagiert.

Interview mit Nicole Kündig-Torriani

STADLPOST: Am 21. 9. wäre Ihr Vater 100 Jahre alt geworden – war dies der Anlass für das Buch oder sollten einfach noch einige unbekannte Facetten gezeigt, bzw. evt. sogar mögliche Fehlinformationen über ihn richtig gestellt werden?

Nicole Kündig-Torriani: Der Anlass für das Buch war nicht der 100 Geburtstag. Es war vielmehr eine Folge meiner Bestrebung seinen künstlerischen Nachlass in das Oberengadiner Kulturarchiv zu übergeben, die diese Biografie auslöste. Die Sammlung von Zeitungsartikel, Platten, Filmen, Auszeichnungen musste in eine Reihenfolge gebracht werden, und da entstand der Wunsch nach einer Biografie. Eine sehr mutige Entscheidung, denn er wollte eigentlich selbst nie eine schreiben.

STADLPOST: Welche Eigenschaft mochten Sie ganz besonders an Ihrem Vater?

Nicole Kündig-Torriani: Er war ein ausgesprochen fröhlicher Mensch, der es verstand nach vorne zu schauen und die Vergangenheit ruhen zu lassen. Seine Leidenschaft, vom Tal sich vornehmlich auf Gipfel zu begeben, waren auch sein Motto im Leben. Wenn Du im Tal bist , schau, dass Du schleunigst nach oben kommst. Von dort sieht die Welt viel heller und positiver aus.

128 Vico Torriani
© Privatarchiv Familie Torriani. Aus: B. Tänzler: Vico Torriani. Basel 2020 © NZZ Libro, Schwabe Verlagsgruppe AG

STADLPOST: Welches Lied/welcher Film von ihm gefällt Ihnen ganz besonders?

Nicole Kündig-Torriani: Ich liebe Addio donna grazia und auch Ave Maria no morro auf Spanisch.

Angaben zum Buch

Barbara Tänzler:
Vico Torriani
Ein Engadiner singt sich in die Welt 2020. Basel, NZZ Libro. 256 S., 109
Abb., 17 x 24 cm, gebunden.
CHF 39.00 / EUR 34.00
ISBN 978-3-907291-12-2

Diskutieren Sie mit:
#VicoTorriani #100Jahre #Biografie #Schlagerstar #Showkoch #Schauspieler #Entertainer