STAR G'schichtenTOP AKTUELL

Granaten werden Botschafter der Bienen

Nach 8 Jahren ständigem Tourleben, hat Corona heuer auch den Terminkalender der umtriebigen Granaten aus der Weststeiermark lahm gelegt.

„Wir haben die Zeit genutzt um mal ein bisschen runter zu kommen, um anderen Leidenschaften nachzugehen und um neue Ideen für unser Granaten-Projekt zu sammeln“ so Anja Sorger. 

Entstanden ist unter anderem eine Kooperation mit einer jungen Imkerin aus Pöllau bei Hartberg. Viktoria Prinz hat sich mit „vibee“ ein zweites Standbein aufgebaut wo sie neben ihrem eigenen Honig auch andere Produkte zum Thema Honig und Bienen anbietet.

Kennengelernt haben wir uns bei einem Auftritt im Zuge des Feuerwehrfestes in Pöllau. Die Chemie hat gleich gestimmt und nachdem ich ja gelernte Modedesignerin und Schneiderin bin hab ich dann angefangen Bienenwachssäcke für Vicky´s Shop zu nähen. Bei genauer Beschäftigung mit dieser Materie war für mich klar dass auch wir Granaten was gegen das Problem Bienensterben – das uns ja alle betrifft – tun müssen.“ erzählt Sorger.

Gesagt getan, nach kurzer Überlegung wurde eine „BIENEN – PATENSCHAFT“ übernommen.„Wir sind jetzt sozusagen Onkel und Tanten von ca. 50.000 Schützlingen“ und das soll erst der Anfang dieser West-Ost-Steirischen Kooperation sein. 

Im Frühjahr, wenn die Bienen wieder fliegen, plant man bereits weitere größere Projekte. Zu Weihnachten werden auch süß-musikalische „Geschenksideen“ zusammengestellt und zum Verkauf angeboten werden.

Neben den Bienen ist Anja Sorger übrigens auch aufs Pferd gekommen.

Aufgrund der neu gewonnenen Freizeit an den Wochenenden entschied sie sich in dieser Saison im Marketingbereich des Lipizzanergestütes Piber mitzuarbeiten. 

Reiten kann ich zwar nicht, aber ich finde als Weststeirerin sollte man Stolz darauf sein dieses österreichische Kulturgut in der Heimat zu haben. Wenn ich den Besuchern aus aller Welt etwas darüber erzählen darf, und ihnen somit ein Stück Heimat mitgeben kann, freut mich dass sehr. Stillstand und Nichtstun war auch in dieser Zeit nie eine Option für mich und so war diese Tätigkeit eine schöne neue Herausforderung und Erfahrung der ich mit Leidenschaft nachgegangen bin.

Eine Kombination aus Gestüt und Granaten gab es dann im Zuge der Veranstaltungsreihe „Herbstln im Lipizzanergestüt“ welche die Granaten bereits an drei Terminen musikalisch umrahmten.Letzte Gelegenheit diese Herbstveranstaltung zu besuchen ist der 22.Oktober.

Ähnliche Beiträge