Stadl KOLUMNENStadl+

 Frau Wäber packt aus: Mit Blaulicht auf dem Weißwurst-Pfad

Die achtwöchige Ayurveda-Kur auf den Antillen fällt dieses Jahr für die gestresste Power-Frau aus. Aber das macht gar nichts. Sie wohnt ja schon da, wo andere Urlaub machen. Und überhaupt: Ist nicht schon unser Alltag derzeit ein Abenteuer?

Hallöleeee, ihr lieben STADLPÖSCHDLER!

Als originale Schwarzwald-Dame hab ich natürlich von Natur aus eine besonders enge Bindung an die Heimat. Die Wälder, die Wiesen und Täler, der gute Wein, das köstliche Essen – da muss Frau Wäber eigentlich gar nicht mehr die Koffer packen. Tja, da unser Reiseleiter dieses Jahr leider „Herr Corona“ heißt, fallen exotischere Reiseziele flach. Gerade weil dieses Virus so „reisefreudig“ ist, müssen wir uns 2020 urlaubsmäßig einschränken. Aber ist das wirklich so schlimm? Natürlich nicht! Wir machen einfach Urlaub in Deutschland! Von Nord nach Süd, von Ost nach West. Und wer ans Meer will, der fährt einfach nach Ostfriesland. Da wohnen ja, wie man immer so hört, die lustigsten Leute. Wissen Sie, wie viele Helfer die da so brauchen um in Ostfriesland eine Kuh zu melken? Ich verrate es Ihnen: ACHT. Viel halten die Zitze vom Euter, die anderen vier heben die Kuh hoch und runter. Ich lach mich schlapp! Und wenn man schon nicht über die Grenze fahren darf, fährt man in die Fränkische Schweiz. Im Werbeprospekt steht, die haben 1000 Felsen zum Klettern von Anfänger bis Profi. (Wissen Sie eigentlich, was Klettern auf Chinesisch heißt? „Häng am Hang“!)

20191202 PD17195 HR

Bei uns ist es doch wirklich sehr abwechslungsreich. Ob in den Bergen, wie hier bei Berchtesgaden …

Oder Sie machen einfach eine Fahrradtour durch den Spreewald und genießen die Gurken, die dort wachsen. Bei meiner letzten Radtour hab ich einen getroffen, der die Luft aus dem hinteren Reifen rausgelassen hat. Ich fragte ihn, warum er das macht ? Antwortet der, ihm wäre der Sattel zu hoch … Das war auch so eine Gurke. Es gibt so viele Wanderwege in Deutschland, die man erkunden kann. Vom Weißwurst-Pfad bis zum Schwäbischen Kartoffelsalatweg. Wie heißt es: Warum wanderte Moses 40 Jahre durch die Wüste? Weil er nicht nach dem Weg fragte. Spazieren Sie mal durch die schöne Pfalz entlang der Reben und übernachten Sie dann in einem großen Weinfass. Das macht wirklich Laune. Wenn Sie Glück haben, gibt’s vielleicht auf dem Hof auch ein klitzekleines Weinfest – mit Abstand zu den anderen, aber immer vollem Glas! Im vergangenen Jahr, als noch alles irgendwie fast normal war, da hatte ich ein Erlebnis nach einem Weinfest, das man nicht alle Tage erlebt. Ich stand auf dem Parkplatz und wartete auf mein Taxi. Da kommt ein Kerl, der konnte fast keinen Schritt vor den anderen setzen. Er lief kreuz und quer in Schlangenlinien und streichelte über all die Autodächer. Ich ganz verdutzt zu ihm: „Was machen Sie denn da!?“ Er meinte, er sucht sein Auto. Aber bei Dunkelheit sind doch alle Autodächer gleich, sagte ich. Daraufhin er: „ABER auf meinem Dach sind doch zwei so blaue Lampen, hihi!“ Na dann: Proooost!

20200504 PD1704 HR

… oder an der
Ostsee. Die Auswahl an schönen Reisezielen in Deutschland ist erfreulich groß

Vielleicht sehen wir uns ja irgendwo auf einem Deutschland-Trip und trinken dann ein Gläschen miteinander. Bei den badischen Tröpfchen kenn ich mich natürlich am allerbesten aus. Also, bleibt gesund, haltet durch und auf ein baldiges Wiedersehen.
Tschüssle,
eure Frau Wäber.

Ähnliche Beiträge