Stadl+STAR G'schichten

 Flo Gruber: Eine Gitarre ist wie eine Geliebte

Musik ist seine Leidenschaft, und ein Leben ohne Musik und seine Gitarre kann er sich nicht vorstellen. Im Studio arbeitet Flo bereits an Titeln für sein drittes Album, von dem man im Oktober etwas hören wird. Infos: flogruber.at

Er schreibt und komponiert am liebsten selbst. Ein Geburtstagsgeschenk veränderte das Leben des Steirers für immer. Der kleine Florian bekam mit sechs seine erste Gitarre

Ein wahrer Meister gibt sich immer früh zu erkennen: 1993 im steirischen Obdach geboren, zeigte sich bei Flo Gruber schon als Kind schnell seine musikalische Begabung. Bereits im Alter von sechs Jahren bekam der kleine Musikus von den Eltern seine erste Gitarre. Doch das Kinder-Notenbuch wurde ihm schnell zu langweilig. Er wollte mehr – vor allem Lieder spielen, bei denen er auch dazu singen konnte. Mit acht Jahren stand der Künstler dann das erste Mal in der Musikschule mit seiner Gitarre auf der Bühne und sang den Klassiker „Country Roads“ von John Denver. Ein elektrisierender Moment in seinem Leben! Mit 13 Jahren gab’s zum Geburtstag schließlich die erste E-Gitarre mit Verstärker – und dazu eine Gitarrenstunde bei Robby Musen­bichler, einem der besten Gitarristen Österreichs und Flos ganz persönlicher Gitarrengott! Zwischen den beiden entwickelte sich eine sehr kreative Freundschaft. Mit 15 Jahren gründete Flo seine erste Band „Red X“.

Flo Gruber DEN REST KONNST DA DEKN Fotos Stadl BUA Conc4c
Flo singt mit Natalie Holzner das Duett „Mein Herz“ aus der aktuellen CD

Zwei Jahre später wechselte er zu „Big and Loaded“ als E-Gitarrist. Auftritte auf dem Nova Rock Festival in Nickelsdorf, in Deutschland, Slowenien, Tschechien und Russland (in zwei Wochen 15.000 Kilometer) folgten. Nach der Auflösung der Band begann er selbst zu schreiben. „Meine Texte sollen zum Mitsingen und Nachdenken sein. Meine Songs müssen Bewegung ins Leben bringen“: Mit dieser Devise startete Flo Gruber 2015 seine Solokarriere als Austropopper aus der Steiermark. Als einer von fünf Finalisten des Talentewettbewerbs „Take your Chance“ (ORF Steiermark) konnte er sich ans Tüfteln von weiteren Songs in Zusammenarbeit mit Robby Musenbichler, Ewald Pfleger (Opus) und Corry Gass (Opus) machen. Im Sommer 2018 wurde mit Mentor Musenbichler das erste Album „A Mensch“ produziert und veröffentlicht. Im Oktober 2020 folgte sein zweites Album „Den Rest konnst da denkn …“. Unterstützung bekam er dabei von Patrik Freisinger („Alle Achtung“) Und egal, was auch immer Flo Gruber gerade macht: Seine Geliebte, die Gitarre, ist immer dabei!

914T0oFSdCL SS500 4c

CD-TIPP: „Den Rest konnst da denkn …“ (Shelter Town Music): Ein Albumtitel, der viel Raum für Interpretationen lässt. Abwechslungsreich, mitreißend und modern. 

Ähnliche Beiträge