TOP AKTUELLStarG'SCHICHT

Ex-DSDS-Star Daniel Küblböck von Bord gesprungen – vermisst

Seit fast einem Tag ist der Sänger und Künstler im Meer - die Suche läuft auf Hochtouren

Daniel Küblböck, der durch seine skurril-lustigen Auftritte bei der ersten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar auffiel und liebevoll als „Paradiesvogel“ bezeichnet wurde, wird seit gestern früh, 9. September, vermisst. Er ist an der kanadischen Küste von Bord der AIDA gesprungen. Die Suche dauert an.

Seitens offizieller Pressemitteilung der AIDA wird eng mit Coast Guard zusammengearbeitet, um Daniel Küblböck zu finden. „Der Kapitän und die Crew von AIDAluna haben umgehend und in enger Abstimmung mit den örtlichen zuständigen Behörden alle erforderlichen Rettungsmaßnahmen eingeleitet. Ein Kabinencheck wurde durchgeführt, der bestätigte, dass ein männlicher Gast vermisst wurde. Bei der vermissten Person handelt es sich um Daniel Kaiser-Küblböck.“

Das Schiff wurde gestoppt und ist an die Stelle des Vorfalls zurückgekehrt. Bisher gibt es noch keine Spur, es wird weiterhin gesucht. „AIDA Cruises kooperiert vollumfänglich mit den Behörden und setzt alles daran, um die vermisste Person zu finden.“

Update: Suche wurde eingestellt

Am Abend des 10. September gab AIDA bekannt, dass die Suche mit dem Kreuzfahrtschiff abgebrochen wurde und die Coast Guard weitersuche. Doch am 11. September stoppte auch die Coast Guard mit der Suche, da sie erfolglos blieb. „AIDA Cruises und die Besatzung von AIDAluna sind tief betroffen über den tragischen Vorfall. Unser Mitgefühl in dieser schwierigen Zeit gilt ganz besonders der Familie des Vermissten. Das AIDA Care Team steht in Kontakt mit den Angehörigen, um erforderliche Unterstützung zu bieten.“

Schlagworte
Mehr zeigen

Ähnliche Beiträge

Stadlpost.at
Close