NATUR entdeckenStadl+STAR G'schichten

 Erdbeeren – die frohen Boten des Sommers

Die süßen Früchtchen sind etwas für Kenner und Genießer. Wer sie selbst anbauen will, erfährt hier tolle Tipps

Erdbeeren schmecken nach Sommer und nach guter Laune. Wer von uns genießt nicht gerne den unvergleichlich frischen Geschmack von den einladend rot leuchtenden Früchten.

Diesen Genuss schätzten schon unsere Vorfahren in der Steinzeit. Denn mindestens so lange ist die Erdbeere schon Teil unserer Nahrung! Im 18. Jahrhundert entstand dann in Europa aus einer zufälligen Kreuzung die sogenannte Gartenerdbeere, aus der im Laufe der Zeit viele Sorten gezüchtet wurden. Heutzutage werden jährlich über acht Millionen Tonnen Erdbeeren auf der ganzen Welt geerntet. 

Will man seinen Bedarf an dieser unwiderstehlichen Frucht mit einer Produktion im eigenen Garten decken, sollte man vor dem Anbau einiges beachten: Erdbeeren brauchen einen vollsonnigen und windgeschützten Standort. Der Boden sollte tiefgründig, gut durchlässig, humus- und nährstoffreich, aber nicht nass oder zu Staunässe neigend sein. Außerdem sollte man bedenken, dass man sie vor Spätfrost schützen muss. Und noch etwas: Sie sind etwas wählerisch, was ihre „Nachbarn“ im Garten betrifft: So sind zum Beispiel Knoblauch, Kopfsalat, Radieschen, Schnittlauch und Zwiebeln gut mit der Garten-
erdbeere kombinierbar, aber mit Kohl verträgt sie sich eher schlecht. 

Ganz schön eigensinnig, diese Erdbeere. Aber ehrlich gesagt: Sie kann es sich auch leisten, denn sie tut uns so viel Gutes. Sie versorgt uns mit unzähligen Vitaminen und Mineralien, wie etwa Folsäure, Kalzium, Eisen, Vitamin B1, Zink und Kupfer. Eine Erdbeere enthält mehr Vitamin C als Zitronen oder Orangen. Sie liefert Magnesium und Kalium, was sich positiv auf unsere Blutfettwerte auswirkt und das Schlaganfallrisiko senkt. Und der kalorienarme Schlankmacher soll auch bei Erkrankungen wie Rheuma und Arthrose helfen.

Neben diesen wunderbar gesunden Eigenschaften können Erdbeeren uns sogar noch schöner machen. Durch ihre entzündungshemmenden und abschwellenden Eigenschaften sind sie perfekt für die Pflege unserer Haut.

Also, ganz schnell Erdbeeren besorgen. Entweder als Schönheitsmittel oder zum Genießen auf Torten, als Tiramisu, als Marmelade, als Eiscreme, zum Joghurt, als Bowle oder Likör. Tipp: Kombiniert mit Rhabarber entsteht eine Geschmacksexplosion! Erdbeeren verfeinern aber auch Hauptspeisen. Wir lieben Risotto mit Lachs und Erdbeeren oder einen Erdbeer-Käse-Spieß als Snack. 

Noch ein Tipp: Auch die Erdbeerblätter haben – verarbeitet zu einem Tee – eine gesunde Wirkung. Dieser Tee soll zum Beispiel blutreinigend sein und sich positiv auf die Galle auswirken.

In Zeiten wie diesen ist es ganz besonders wichtig, ein gutes Immunsystem zu besitzen. Da sind Sie mit Erdbeeren gut beraten. Und was auch ganz sicher ist: Sie steigert unsere mentale Gesundheit, denn durch ihren herrlichen Geschmack ist sie einfach perfekt für unsere gute Laune …

Bleibt gesund und alles Liebe! 

Eure Sigrid & Marina

Ähnliche Beiträge