Stadl+TIER G'schichten

 Endlich wieder King of the Koppel!

Das Zirkuspferd NAMO & sein schwerster Kampf! Der Huf ist trocken und fest. Namo ist endlich wieder gesund und schmerzfrei!

Der König der Zirkushengste hat sich seine Chefposition zurückerobert und galoppiert glücklich über die weiten Koppeln der Ballermann-Ranch in Scholen

Vor nunmehr einem Jahr vertraute der frühere Zirkusdirektor Giovanni Althoff seine letzten sechs Hengste den Tierrettern von Gut Aiderbichl an. Leider war es dem Zirkusfürsten nicht mehr möglich gewesen, den Haflingern die Betreuung zukommen zu lassen, die sie in all den vielen Jahren bei ihm und seiner verstorbenen Frau Evelyn genossen hatten. 

Namo Final2
Ein Jahr lang kümmerte sich ein Team um Namo. Gutsleiterin Annette Engelhardt verbrachte jede freie Minute bei ihm im Stall

Trotz der coronabedingten Schwierigkeiten zögerte Aiderbichl-Vorstandschef Dieter Ehrengruber keine Sekunde, denn vor allem der 25 Jahre alte Chef-Hengst NAMO brauchte dringend Hilfe: Er litt unter aggressivem, fortgeschrittenem Hufkrebs! Die Erkrankung war bereits so weit fortgeschritten, dass der Tierarzt die sofortige Einschläferung empfahl.

Das Tier litt unter sehr starken Schmerzen. Daher hatte er auch seine unangefochtene Chefrolle in der Haflingergruppe an seinen Rivalen APPI verloren. Aber für Pferde-Mama Annette Engelhardt, der ehrenamtlichen Leiterin der Gut Aiderbichl Ballermann Ranch in Niedersachsen, war Einschläfern keine Option. Sie spürte: NAMO hatte noch nicht aufgegeben!

Namo Final4
Es ist gelungen! Nach über einem Jahr Behandlung schaffte es Fachmann und Hufschmied Waldemar Schneider, den Hufkrebs bei Namo zu entfernen

In engmaschiger Abstimmung mit dem Tierarzt und dem auf schwierige Fälle spezialisierten Hufschmied Waldemar Schneider wurde ein umfangreicher Behandlungsplan entwickelt. Nahezu tägliche Verbandswechsel und intensive medizinische Versorgung durch das Gut-Aiderbichl-Team nebst regelmäßiger Kontrollen durch Tierarzt und Hufschmied mindestens zweimal in der Woche führten ein Jahr nach Therapiebeginn zum Erfolg: NAMO war wieder gesund und eroberte sich umgehend die Chefrolle zurück.

Die Rangordnung ist wieder hergestellt. Mehr Infos zu den Aiderbichl-Schützlingen: www.gut-aiderbichl.com

NAMO Andre
André Engelhardt freut sich, dass sich die Althoff-Haflinger auf seiner Ranch so wohlfühlen

Ähnliche Beiträge