STAR G'schichtenTOP AKTUELLZDF Hitparade

Dieter Thomas Heck: Heute wäre „Mr. ‚ZDF-Hitparade‘“ 83 Jahre alt geworden!

Warum die Geschichte der ZWEITEN „ZDF-Hitparade“ vom 22.02.1969 zumindest in TEILEN neu geschrieben werden muss …:

Heute (29.12.2020) würde DIETER THOMAS HECK seinen 83. Geburtstag feiern. Der legendäre Moderator, Schlagersänger, Schauspieler, Produzent, Showmaster und Entertainer starb am 23. August 2018 im Alter von 80 Jahren.

Von Januar 1969 bis Dezember 1984 moderierte Dieter Thomas Heck (bürgerlicher Name: Carl-Dieter Heckscher) die „ZDF-Hitparade“. Insgesamt 183 Mal (zuzüglich diverser Sondersendungen). Viele der (bis) heute ganz, ganz großen Stars lernten in seiner „Hitparade“ sozusagen “das Laufen“. Die „ZDF-Hitparade“ war DER Multiplikator für viele Künstler*innen-Karrieren.

Der Radiosender „HITPARADIO – Ihre neue Nummer 1“ hat – pünktlich zum 83. Geburtstag von Dieter Thomas Heck – die ZWEITE Folge der „ZDF-Hitparade“ weitestgehend rekonstruiert. Hierzu muss man wissen, dass die „Hitparaden“ Folgen 002 – 025 (von Februar 1969 bis Juli 1971) „verschollen“ beziehungsweise (zumindest offiziell) nicht mehr existent sind. 

Dirk Dämkes hat den „Flickenteppich“ der ZWEITEN „Hitparade“ vom 22.02.1969 zum ersten Mal weitestgehend – als reine Hörfassung – vollständig zusammengeschustert. Denn: Zwischenzeitlich konnte ein weiteres TONBAND von der zweiten Sendung aufgetrieben werden. Die Musiktitel sind vollständig vorhanden (Sie erinnern sich: In der „ZDF-Hitparade“ musste LIVE gesungen werden!). Dafür fehlen auf DIESEM Tonband leider größtenteils die An- und Absagen von Dieter Thomas Heck.

Und dennoch müssen TEILE der zweiten „ZDF-Hitparade“ vom 22.02.1969 neu geschrieben werden. Demzufolge gilt es, auch „Die Chronik der ZDF-Hitparade – Die Ära Dieter Thomas Heck 1969 – 1984“ dementsprechend zu berichtigen.

In besagter Chronik steht – auf Seite 27 im zweiten Absatz – geschrieben, dass Rex Gildo unmittelbar nach seinem Auftritt nach Frankfurt zum deutschen Vorentscheid des Grand Prix fliegen musste. Tatsächlich machte seine Teilnahme dort allerdings einen Live-Auftritt kurz zuvor in Berlin unmöglich. Rex Gildo war also nicht persönlich bei der „ZDF-Hitparade“ anwesend. 

Folgende Original-Ansage von Dieter Thomas Heck ist – zu Rex Gildo – jetzt ans Tageslicht befördert worden: “Ja, herzlichen Dank! Das war ‚Dondolo’ und das, meine Damen und Herren, war die Platte! Wir bei uns fahren live und dazu möchte ich herzlich begrüßen den Achim. Guten Abend, lieber Achim! Er sorgt wieder für guten Ton!“. Achim (später: Reiner „fahr’ ab“ und Klaus waren die Tontechniker, welche die Tonbänder mit den Halbplaybacks auf ‚Kommando‘ von Dieter Thomas Heck abfuhren.)

Auch Karel Gott, der mit „Weißt du wohin“ auf dem dritten Rang platziert war, konnte NICHT zur zweiten „ZDF-Hitparade“ nach Berlin anreisen.
Ein absolutes worst case Szenario, war die allererste Ausgabe der „ZDF-Hitparade“ doch erst am 18. Januar 1969 über die Bildschirme gegangen. Und ausgerechnet gleich zur zweiten Sendung fehlten ZWEI Interpreten.

Möchten Sie mehr zur ZDF-Hitparade lesen? Hier geht’s zum Artikel über die verschollenen Sendungen, um die sich ich jede Menge Mythen und auch Verschwörungstheorien ranken:

HIER können Sie sich die zweite Ausgabe der „ZDF-Hitparade“ in der von Dirk Dämkes als reine Hörfassung produzierte Sendung anhören ((bitte Hinweise unter dem Link beachten!)). 

Dirk Dämkes im Exklusiv-Gespräch mit Andy Tichler, dem stellvertretenden Chefredakteur der STADLPOST und Chefredakteur von www.smago.de: “Diese ist ja leider fast nur musikalisch vorhanden mit kaum Moderationen von ‚Hecki’. Aber ich denke trotzdem, dass man sie nur deswegen nicht weiter zurückhalten sollte.“ Dirk Dämkes, der Betreiber des HITPARADIOs, hat die „Hitparaden“ Folge 002 so bearbeitet, dass die „hörbarer“ wurde “und die Übergänge zumindest durch Applaus ohne Aussetzer verbunden werden“.’ Zum allerersten Mal überhaupt seit nunmehr knapp 52 Jahren (!) kann man jedoch alle Teilnehmer*innen der ZWEITEN „ZDF-Hitparade“ vom 22.02.1969 ihre Titel live singen hören.

Bitte beachten Sie auch folgende weiteren Link-Tipps:

https://laut.fm/hitparadio     (1969 – 2000 Alle Titel aus 32 Jahren)
https://laut.fm/hitparadio-1  (1969 – 1984 Die Ära Dieter Thomas Heck)
https://laut.fm/hitparadio-2  (1985 – 2000 Die Ära Viktor Worms / Uwe Hübner)

Ähnliche Beiträge