MusikTIPPSchlager MUSIK

Die Seer: Das brandneue Musikvideo zu “Woasst noch damals”!

In dem Lied geht es nicht darum, darüber zu schwadronieren und Vergleiche zu ziehen, dass früher alles besser war, sondern vielmehr einfach ‚den Wandel der Zeit zu beschreiben‘.

Das brandneue Musikvideo zu “Woasst noch damals” von den SEERn ist da! Der Song ist der erste Vorbote auf das neue Album “Analog”, das am 15.11. erscheint.

Wenn die Waschmaschine mit der Mikrowelle und dem Kühlschrank kommuniziert, bis sich schließlich auch noch der Heizkörper in die digitale Kommunikation einklinkt und seinen Senf dazu gibt, dann heißt es herzlich willkommen beim ‚Internet der Dinge‘. Vorweg: Es ist da, wird bleiben und weiter wachsen. So schaut’s aus. Man darf ein wenig nostalgisch werden, angesichts dessen, was die Zukunft uns vor die Haustüre geliefert hat. Fred Jaklitsch, der Ober- SEER und Songwriter mit dem bestimmten Fingerspitzengefühl für Themen auch abseits der rosa Liebeswolken, hat darüber ein Lied geschrieben. Der Titel ist Programm: Woasst noch damals

Es fehlt das Fragezeichen. ‚Ganz bewusst‘, wie Jaklitsch sagt, denn es geht nicht darum, darüber zu schwadronieren und Vergleiche zu ziehen, dass früher alles besser war, sondern vielmehr einfach ‚den Wandel der Zeit zu beschreiben‘.

Jaklitsch, Jahrgang 1960 und somit der Generation der Baby Boomer angehörig, ist so wie viele seiner Altersgenossen jemand, der diesen besagten Wandel der Zeit, die rasante Entwicklung der Technik, von Mechanik zu Mechatronik, von Analog hin zu Digital genauso staunend wie mit einer gewissen natürlichen Grundskepsis betrachtet.

In ‚Woasst noch damals‘ singen die SEER vielen Menschen aus der Seele. Melancholie und Nostalgie sind dabei durchaus erlaubt. Es ist definitiv ein Lied für die Babyboomer (Geburtsjahre 1946 bis 1964), die Generation X (Geburtsjahre 1965 bis 1976/79) und vielleicht auch noch ein wenig für die frühen Ypsilons, auch Millenials genannt (Geburtsjahre 1977/80 bis 1997/2000).

Die Generation Z (Geburtsjahre 1998/2001 bis 2025) jedoch, die wird in 40 Jahren für ihre Kindern das Lied aus der Datenwolke ziehen und dazu erklären: ‚Das haben damals, 2019, Oma und Opa so gehört‘. So wird es sein. Alles hat eben seine Zeit. ‚Woasst noch damals‘ ist ein wunderbarer, akustisch sehr seerischer Mid-Tempo-Popsong. Großartige Vocals, dazu ein schön relaxter Beat und somit der perfekte Vorbote zum kommenden, neuen Album der SEER, das am 15.11.2019 erscheint.

Wussten Sie, dass Sie die Stadlpost einmalig Gratis lesen können?
Mit Klick auf den Button kostenloses Heft sichern:

Schlagworte

Ähnliche Beiträge

Close
Close