TOP AKTUELLStarG'SCHICHT

Die jungen Zillertaler sind jetzt Hai-Patenonkel

Sie haben die Patenschaft von drei Hammerhaien übernommen - außerdem gab´s zum 11. Mal Gold für ein Album!

Frischgebackene Patenonkel sind jetzt Die jungen Zillertaler. Nichts Außergewöhnliches möchte man meinen, wären die Patenkinder nicht junge Hammerhaie im Wiener Haus des Meeres. Zudem gab es für die Musiker Gold für ihr letztes Studioalbum.

“Obercool im Haifischpool” heißt das im letzten Jahr veröffentlichte Album der Tiroler Band Die jungen Zillertaler. Es stieg nicht nur an der Spitze der Album-Charts ein, sondern machte Markus Unterladstätter, Michael Ringler und Daniel Prantl auch zu den idealen Kandidaten für eine Hai-Patenschaft. Gedacht, getan. Jetzt sind die Musiker frischgebackene Patenonkel der Hammerhaie im Wiener Haus des Meeres. Die Hai-Patenschaft verkündete Direktor Dr. Michael Mitic, der Geschäftsführer der Haus des Meeres Aqua Terra Zoo GmbH, am 26. Februar 2019 im Rahmen eines Pressetermins.

“Artenschutz ist wichtig – Haie gehören zu den bedrohten Tierarten”

“Wir haben in den letzten 25 Jahren schon viel erlebt, gesehen und gemacht. Eine Patenschaft für Haie war da nicht dabei, deshalb ist das für uns etwas ganz Besonderes. Das macht uns stolz, als Botschafter und Patenonkel der Tiere jetzt ganz offiziell den Vorsitz der Wiener “Hai-Society” übernommen zu haben. Artenschutz ist wichtig. Haie gehören zu den bedrohten Tierarten und wenn der Mensch so weitermacht, wird´s die Tiere bald nicht mehr geben. Das ist die zentrale Botschaft heute, darauf soll unsere Patenschaft aufmerksam machen”, sagt Markus Unterladstätter.

Wir haben die JUZIs gefragt: Es gibt auch andere Haie im Haus des Meeres – Warum habt ihr die Patenschaft für die Hammerhaie übernommen?

JUZI-Markus: Es gibt genau drei Hammerhaie im Haus des Meeres, und wir sind drei Musiker. Außerdem sind diese Haie graziös und machen eine super Figur, wenn sie durch das Wasser gleiten – das passt doch perfekt zu uns *lacht*.

Stadlpost: Was wisst ihr über die Hammerhaie?

JUZI-Markus: Die Haie sind seit 2012 hier und werden nicht mehr größer. Sie haben ein sehr schönes, artgerechtes Aquarium – und tragen ab jetzt die Namen Markus, Michael und Daniel. So wie wir *lacht*.

Stadlpost: Hattet ihr bereits ein Aquarium?

JUZI-Markus: Ein Aquarium hatte ich noch nicht, aber ich habe einen Teich, in dem Kois schwimmen.

JUZI-Dani: Ich hatte früher Goldfische, aber es war sehr aufwendig, sie zu pflegen. Den einzigen Fisch, den ich jetzt noch habe, ist ein batteriebetriebener, der hin und her wackelt *lacht*.

Gold fürs Album “Obercool im Haifischpool”

Das Jubiläumsjahr – Die jungen Zillertaler feiern heuer 25-jährige Bandgeschichte – beginnt für die JUZIs auch musikalisch glanzvoll. Denn ihr letztes Album “Obercool im Haifischpool” ist jetzt vergoldet. Die Auszeichnung überreichte Peter Schilling (Director Ariola / RCA – Sony Music Entertainment Austria GmbH) in Wien. Für Die jungen Zillertaler ist es die 11. Gold-Auszeichnung für ein Album. “Wir freuen uns riesig, weil es im Streaming-Zeitalter immer schwieriger wird, CDs zu verkaufen. Umso mehr Bedeutung hat dieses Gold. Jetzt haben wir 11 Mal Album-Gold, 1 Mal Single-Gold, 2 Mal Platin – das ist doch eine schöne Zwischenbilanz. Wir danken unserer Plattenfirma und unseren Fans, die das erst ermöglichen”, strahlt Daniel Prantl.

 MW 1643
Die JUZIs freuen sich über Gold!

Dazu Dietmar Lienbacher (Managing Director Sony Music Austria GmbH): “Dieser Gold Award ist die verdiente Anerkennung und Auszeichnung für das fantastische vergangene Jahr der jungen Zillertaler. Wir gratulieren recht herzlich und freuen uns sehr auf die kommenden Hai-lights im Juziläumsjahr 2019.”

Und auch Peter Schilling (Director Ariola / RCA – Sony Music Entertainment Austria GmbH) freut sich sehr über diesen Erfolg: “Auch nach 25 Jahren Bandgeschichte gibt es noch Premieren und Überraschungen. Dies sind dann die Glücksmomente die Künstler vorantreiben um auch weiterhin ihr Publikum auf der Bühne und zu unterhalten. Darum freut es mich ganz besonders, dass es uns gemeinsam mit den JUZIs gelungen ist gleich zwei Nummer 1 Chartalben in einem Jahr zu veröffentlichen und es somit Anlass zum Feiern gab – die “jungen Burschen” aus dem Zillertal haben es sich redlich verdient!”

Nominierung in der Kategorie “Schlager/Volksmusik” für den Amadeus Austrian Music Award

Die jungen Zillertaler sind dieses Jahr auch wieder für den Amadeus Austrian Music Award nominiert. In der Kategorie “Schlager/Volksmusik” hoffen Markus, Michael und Daniel auf viele Voting-Stimmen, damit sie ihr Jubiläumsjahr auch noch mit dem österreichischen Musikpreis krönen können.

Übrigens haben wir die JUZIs zum Abschluss noch gefragt, was sie von der aktuellen Stadlpost halten 🙂 Hören Sie selbst:

Schlagworte
Mehr zeigen

Ähnliche Beiträge

Back to top button
Close