Stadl+STAR G'schichten

 Die Jungen Thierseer: Baumeister der Musik

Selbst ist der Mann: Die Jungs packen beim Bau ihres Tonstudios fleißig mit an

Das Jahr 2020 hätte für die jungen Thierseer nicht besser starten können. Ein TV-Auftritt beim „MUSI“ Winter Open Air in Bad Kleinkirchheim sowie ein voller Tourplan ließen auf ein erfolgreiches Jahr hoffen.

Durch die Corona-Krise wurde es leider auch für die vier Musiker beinhart. „Aber nach zwölf Jahren harter Aufbauarbeit steckt man nicht einfach den Kopf in den Sand“, erklärte Bandleader Roland Trainer im Gespräch mit STADLPOST. Trotz aller Widrigkeiten und Ungewissheit realisierte er sein lange geplantes Eigenheim mit Büro, Tonstudio und Probenraum.

Im eigenen Tonstudio ist er mit seinen Bandkollegen auch „Baumeister“ für den neuen Sound der jungen Thierseer, der in Zukunft besonders die junge Generation begeistern soll. Ein Weg, der bereits mit ihrer Hitsingle „Up, up, up – nobody is perfect“ seinen Anfang genommen hat. Und anstatt Titel zu covern, wird es in Zukunft selbst komponierte Titel geben. Ein Lichtblick in der jetzigen schweren Zeit war kürzlich der Auftritt bei „Immer wieder sonntags“.

103358442 10158213549811648 5454635255542383319 O
Bäriger Auftritt bei „Immer wieder sonntags“ – wer mehr über die vier Tiroler wissen will: www.die-jungen-thierseer.com

Wenn auch der Nervenkitzel und der Applaus des Publikums live fehlten, so überwog das Freiheitsgefühl und die Freude, wieder über die Landesgrenzen hinaus zu einem Auftritt fahren zu dürfen. Voll optimistisch haben die vier Jungs Ende August eine neue Single am Start. Vom 30. bis 31. Juli 2021 wird mit einem großen Fest am Thiersee gefeiert und dabei auch gleich das neue Album präsentiert. Die jungen Thierseer sind motiviert wie nie und werden hoffentlich schon bald wieder live spielen können.

Ähnliche Beiträge