Stadl+STAR G'schichtenSTAR Interviews

 Die Grubertaler: Schlagerfete ohne Limit!

Flo, Much und Reini gehen neue Wege

Auch mit ihrem neuesten Studioalbum „Echt Schlager – die große Fete Volume 1“, das seit 1. Mai 2020 auf dem Markt ist, bleiben die Grubertaler ihrem Motto treu, wenngleich sich etwas maßgeblich verändert hat. Flo, Much und Reini, wie sie von ihren Fans liebevoll genannt werden, starten mit einem neuen Konzept durch.

Nachdem die Grubertaler in den vergangenen Jahren als Pioniere in Sachen Partymusik galten und Vorreiter im Genre, Coversongs von berühmten Stars zu interpretieren, waren, fanden sich in den vergangenen Jahren auch immer mehr eigene, neue Songs auf ihren Produktionen. Mit ihrem neuesten Studioalbum präsentieren uns die drei Vollblutmusiker aus dem Tiroler Volderberg ein außergewöhnliches Produkt auf dem erstmals 12 brandneue und nur eigene Songs zu finden sind. Florian, Michael und Reinhard haben dafür mit den angesagtesten Hitfabrikanten wie Oliver Lukas, Saser Lendero, Mihael Hercog, Mark Bender, Uwe Haselsteiner und Marvin Trecha zusammengearbeitet. Bereits am 3. April 2020 fand die Videopremiere der Single „Voll krass“ statt. Im Zuge der VÖ dieses Albums trafen wir Grubertaler-Leadsänger Florian Klingenschmid zum persönlichen STADLPOST-Interview.

Stadlpost:  Flo, ist das Thema „Party“ zukünftig für euch tabu?

Florian:  Unser neuer musikalischer Ansatz soll natürlich nicht bedeuten, dass es nie mehr Coverversionen von uns geben soll – wenn ein passender Song am Markt ist, dann werden wir ihn auch in Zukunft produzieren.

Stadlpost:  Vertragen sich denn die Grubertaler auch privat so gut, wie es auf der Bühne den Eindruck erweckt?

Florian:  Ehrlich gesagt, wir verstehen uns seit Beginn unserer Karriere bestens. Auf der einen Seite ist ja mein Bruder Michael mit von der Partie und auch unser Großcousin Reinhard. Zudem arbeiten wir seit 18 Jahren mit derselben Produktionsfirma und auch mit demselben Management zusammen. Natürlich gibt es ab und zu kleine Meinungsverschiedenheiten, aber da konnten und werden wir auch in Zukunft immer eine gute Lösung finden.

Stadlpost:  33 Longplayer in 18 Jahren – ihr zählt ja ohne zu übertreiben zu den aktivsten Bands im Musik-Genre …

Florian:  Ja, stimmt, aber wenn man etwas gerne und von Herzen macht, so wie wir, dann ist das alles keine Plage, sondern eine große Freude. Gott sei dank gehen wir auch heute noch mit großer Begeisterung auf die Bühne. Und wie heißt es so schön? Wer rastet, der rostet! Deshalb wollen wir unseren Fans regelmäßig was Neues bieten. Hoffen wir, dass alles wieder so kommt, wie wir es gewohnt waren. Die Corona-Epidemie hat ja auch uns mit zahlreichen Absagen getroffen – aber da zählt derzeit nichts anderes, außer unser aller Gesundheit. Im Herbst ist wieder eine Grubertaler-TV-Produktion geplant, die diesmal in Portugal produziert werden wird.

Stadlpost Print 0320 00100
Im vergangenen Sommer gab es bei „Immer wieder sonntags“ Gold für die Band aus Tirol!

Stadlpost:   Wie sucht ihr die Songs für eure Alben denn genau aus?

Florian:  Da wird ganz demokratisch vorgegangen, wir erhalten jeweils eine Vielzahl von Songs zur Auswahl, auch sind wir die vergangenen Jahre selbst als Pseudonym bei zahlreichen Songs aktiv. Gemeinsam mit unserem Management und unserer Plattenfirma wird wie im Schulnotensystem benotet und die jeweils besten Titel werden dann natürlich für die Produktionen berücksichtigt.

Stadlpost:  Die ganze Welt hält seit März den Atem an. Welche Gedanken bewegen euch seit der Corona-Krise?

Florian:  Es betrifft uns wirklich alle. Auch die Musikszene hat es hart erwischt. Wir haben all unsere Termine absagen müssen. Und das ist dann, wenn man Musik von Herzen und sehr, sehr gerne macht, schlimm, wenn man es nicht mehr tun kann. Und trotzdem können wir nur unsere Gesellschaft, vor allem die älteren Menschen, am besten dadurch schützen, dass man zu Hause bleibt. Deshalb, liebe Fans – jetzt müssen wir zusammenhalten und gemeinsam zu Hause bleiben! Und wenn wir das dann überstanden haben – wovon ich ausgehe – sehen wir uns auf vielen tollen Konzerten wieder.

Stadlpost:  Was wünschst du dir, was wünscht ihr euch für die Zukunft?

Florian:  Da gibt es nur eines – und das ist Gesundheit – alles andere ist letztlich Nebensache!

Stadlpost Print 0320 00099

CD-TIPP: 13 brandneue Songs! Mit „Echt Schlager – die große Fete Volume 1“ starten die Grubertaler in eine neue Dimension. Auch wenn die Partyhits-Serie vorbei ist, der Spaß fängt jetzt erst richtig an. (MCP)

Ähnliche Beiträge