MUSIK TippsSchlager MUSIK

Die Calimeros machen Lust auf Sommer!

Mit "Sommer, Sonne, Honolulu" präsentieren sie den ersten Album-Vorboten.

Mit ihrem signifikanten Calimeros-Sound und dem melodischen Verständnis, Musik mit hohem Wiedererkennungswert zu produzieren, schickt das erfolgreichste Schlagertrio Europas „Sommer, Sonne, Honolulu“ ins Rennen.

Die Vorab-Single ist im beliebten und erfolgreichen Calimeros-Stil produziert. Mastermind Roland Eberhart setzt zwar auf die bekannte und klar erkennbare klassische Songstruktur hat aber einiges an originellen Keyboard- als auch Textraffinessen in petto und überrascht damit gleich in den ersten Sekunden von „Sommer, Sonne, Honolulu“.


Die Single ist das Paradebeispiel für modern arrangierte Tanzmusik mit ausgereiftem rhythmischem Leitmotiv und einer großen Portion Fernweh, ganz im Zeichen der Calimeros. Die weltweit bekannte und landestypische hawaiianische Aloha-Melodie genauer gesagt der Klang der Lap-Steel Gitarre bildet die grundlegende charakteristische Klangfläche des Titels und gibt ihm den Hauch Südsee. Das breit angelegte Klangplateau in „Sommer, Sonne, Honolulu“ überzeugt durch ein druckvolles Arrangement und der schöpferischen Freundlichkeit des Textes.

Wussten Sie, dass Sie die Stadlpost einmalig Gratis lesen können?
Mit Klick auf den Button kostenloses Heft sichern:

 

Eine weitere wichtige Besonderheit des Titels – im Speziellen einer Textzeile – ist die geniale Idee der originellen Wiederholung die sofort zum Mitmachen bzw. mitsingen einlädt: „Honolulu- lu- lu- lu- lu liegt auf Hawaii- aii- aii- aii- aii …“. Die kreative Antriebskraft des Songs kommt mit präzisen Variationen aus und hat dadurch die einprägsame Deutlichkeit mit der nötigen Prägnanz eines exzellenten Album-Vorbotens. Die Calimeros – Roland Eberhart, Andy Rynert und Christian Antonius Müller – bleiben sich auch weiterhin musikalisch treu und senden mit „Sommer, Sonne, Honolulu“ einen wunderbaren ersten musikalischen Botschafter des musikalischen Frühlings.

Ähnliche Beiträge