TOP AKTUELLTV Tipps

Das TV-Highlight am Nationalfeiertag: „9 Plätze – 9 Schätze“

Am 26. Oktober um 20.15 Uhr in ORF 2 mit Helga Rabl-Stadler, Klaus Eberhartinger, Jazz Gitti, Andi Knoll u. a.; musikalischer Gast: DJ Ötzi.

Ein Nationalfeiertag ohne „9 Plätze – 9 Schätze“ ist mittlerweile kaum vorstellbar. Seit mittlerweile sieben Jahren sorgt der „ESC der schönsten Plätze des Landes“, so ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz, für Quoten jenseits der Millionengrenze, wenn Armin Assinger gemeinsam mit Barbara Karlich und den Moderatorinnen und Moderatoren der neun ORF-Landesstudios sowie zahlreichen Prominenten aus den Bundesländern Österreichs schönsten verborgenen Ort bzw. Platz sucht.

Gefunden wurden diese bisher mit dem Grünen See im steirischen Tragöß (2014), dem Formarinsee und der Roten Wand in Vorarlberg (2015), dem Tiroler Kaisertal (2016), dem Vorarlberger Körbersee (2017), dem Schiederweiher in Oberösterreich (2018) und zuletzt 2019 dem Lünersee in Vorarlberg.

Da aber noch unzählige heimische Schätze auf ihre Entdeckung warten, werden am Montag, dem 26. Oktober 2020, um 20.15 Uhr in ORF 2 in der gleichnamigen ORF-TV-Show ein weiteres Mal „9 Plätze – 9 Schätze“ gesucht.

Prominente Länderpatinnen und -paten sind diesmal Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler, Schauspieler Christoph Krutzler, Skispringerin Eva Pinkelnig, Ö3-Moderator Andi Knoll, „Soko Donau“-Ermittler Andreas Kiendl, Regisseur Otto Retzer, „Dancing Stars“-Gastgeber Klaus Eberhartinger, Schauspielerin Nicole Beutler und Jazz Gitti. Für die musikalische Begleitung sorgt DJ Ötzi.

Damit aber nicht genug Live-Highlights am Nationalfeiertag: Ab 9.05 Uhr berichtet ORF 2 vom Heldenplatz, wo der Festakt der Republik Corona-bedingt ein wenig anders über die Bühne gehen wird.

Wie in den Vorjahren folgt auf „9 Plätze – 9 Schätze“ eine neue Ausgabe von „Heimat großer Töchter und Söhne“. Dabei werden um 22.40 Uhr in ORF 2 neun Menschen aus den Bundesländern porträtiert, die in ihrem Lebensumfeld Großes geleistet haben und leisten, österreichweit dennoch weitgehend unbekannt geblieben sind.

Der Bundesländerabend wird am 28. Oktober noch „verlängert“ – um 21.10 Uhr steht in ORF 2 die Sendung „9 Plätze – 9 Schätze – So schön ist Österreich“ auf dem Programm. Dabei werden alle 27 Orte und Plätze, die die Bundesländer insgesamt ins Rennen geschickt haben, noch einmal vorgestellt – damit ganz Österreich nicht nur die neun Landessieger kennenlernt, sondern eben alle Schätze 2020.

Am 7. Oktober erschien, einmal mehr im Kral-Verlag, das Buch zu „9 Plätze – 9 Schätze“, das die Schatzsuche 2020 (und die neun Landessieger des Vorjahres) auf knapp 200 Seiten mit informativen Texten und vor allem prächtigen Bildern begleitet. Via Gewinnspielen in der ORF nachlese und in extra.ORF.at sind jeweils 10 Exemplare zu gewinnen.

„Heimat großer Töchter und Söhne“

Anschließend an „9 Plätze – 9 Schätze“ geht der Bundesländerabend mit „Heimat großer Töchter und Söhne“ (Montag, 26. Oktober, 22.40 Uhr, ORF 2) weiter.

Die „Bundesland heute“-Moderatoren Melanie Balaskovics (Landesstudio Burgenland) und Gernot Hörmann (Landesstudio Oberösterreich) stellen dabei neun Österreicherinnen und Österreicher vor, die Besonderes geleistet haben, ohne bundesweite Bekanntheit erlangt zu haben. Besondere TV-Porträts sollen das nun ändern.