EventHIGHLIGHT

Bewegend: Oswald Sattler sang Lieder für Maria in der Gebetsstätte Marienfried

Im langsam zu Ende gehenden Marienmonat Mai ragte unter den vielen Maiandachten eine besondere Maiandacht in Bayern im Regierungsbezirk Schwaben, Landkreis Neu-Ulm heraus.

In der Gebetsstätte Marienfried in Pfaffenhofen an der Roth erlebten Hunderte von Besuchern am Freitag dem 24. Mai 2019 unter strahlendem blauen Himmel am Freialtar unter dem Baldachin einen Gottesdienst der Extraklasse, der von dem erst seit 01.10.2018 ansässigen Hausherrn Rektor Georg Alois Oblinger abgehalten wurde und von dem Südtiroler Interpreten Oswald Sattler mit seinen bekannten Marienliedern musikalisch umrahmt wurde.

Nach den Fürbitten und der Segnung durch den Rektor der Gebetsstätte beteten und sangen die Besucher noch gemeinsam. Abends sang der 1957 geborene Oswald Sattler, der im Jahr 1975 der Mitbegründer der legendären Volksmusikgruppe der Kastelruther Spatzen war und im Jahr 1993 diese wieder verließ, im abermals voll besetzten Gotteshaus religiöse Lieder. Der Höhepunkt des Abends waren mehrere Lieder von Sattler wie z.B. „Kostet und seht“, „Dein Wort ist meinem Fuß eine Leuchte“ und „Lamm Gottes“ aus der im Herbst zu erwartenden CD DIE BERGKRISTALL-MESSE.

 

Der Sänger, Poet und Geschichtenerzähler bestritt das zweieinhalb Stundenprogramm zudem mit seinen bereits bekannten Klassikern wie „Wie groß bist Du“, Ave Maria“, das „Abendgebet“, „Näher mein Gott zu dir“ und „Wohin geh ich Mutter Gottes“ um nur einige wenige zu nennen.

Mit dem traditionell gemeinsam mit seiner Fangemeinde gesungenen „Großer Gott wir loben dich“ vermittelte auch der zweite Auftritt des beliebten Südtiroler Interpreten die Gewissheit, dass aus dem Glauben eine Kraft entspringt, die den Stürmen des Lebens standhält.

Die Konzertbesucher waren sich alle einig, dass diese Maiandacht im Freien und abends das Konzert in der Gebetsstätte Marienfried für einen sehr gelungenen, unvergesslichen Tag gesorgt hat.

Sie möchten bei einem der wunderschönen Konzerte dabei sein? Mehr über Oswald Sattler lesen Sie hier und die nächsten Termine sehen Sie hier:

Terminvorschau 2019

Wussten Sie, dass Sie die Stadlpost einmalig Gratis lesen können? Mit Klick auf den Button sehen Sie mehr:

GRATIS HEFT

Schlagworte

Ähnliche Beiträge

Close
Close