StadlREISE

Auf die Rübe: Wildschönau feiert mit Uraufführung seinen „Krautinger“

Am 28. Juni feiert das Stück „Der Schnaps der Kaiserin“ seine Uraufführung in der Wildschönau. Autor ist Peter Landstorfer. Er ist fester Bestandteil der bayerischen Volkstheater-Szene, Schauspieler und Regisseur und seit Kindertagen eng mit dem Tiroler Hochtal verbunden. Gemeinsam mit der „Heimatbühne Wildschönau“ wird er an elf Terminen bis Ende Juli auf der Bühne stehen und in einem historischen Schauspiel die Erfolgsgeschichte des Krautinger-Schnapses erzählen.

Eine Hauptrolle, damals sowie im Stück, spielt Kaiserin Maria Theresia. Sie bestimmte anno 1765, dass ausschließlich die Bauern von Wildschönau aus der weißen Stoppelrübe den Hochprozentigen brennen dürfen. So ist es bis heute geblieben. 15 Bauern besitzen dieses alte Brennrecht noch und produzieren nach eigenem „Geheimrezept“. Der beste Rachenbrenner wird übrigens auf der alljährlichen Krautingerwoche gekürt.

Erst Knolle, dann Krautinger.
Erst Knolle, dann Krautinger.

Von 29. September bis 6. Oktober dreht sich dort alles um die Super-Rübe, die dann ausnahmsweise auch mal in fester Form auf den Tisch kommt. Darüber hinaus werden geführte Touren zu Krautingerbauern angeboten – Kostproben inklusive. Tickets (18 Euro) für das Theaterstück gibt es unter www.heimatbuehne-wildschoenau.at, Infos zur Region unter www.wildschoenau.com.

Ähnliche Beiträge

Close
Close