MusikTIPPSchlager MUSIK

Andy Jacobs: “Es gab Schicksalsschläge, aber es muss weiter gehen”

Im Stadlpost-Interview verrät der Sänger mehr über sein Leben und die Musik!

Stadlpost-Reporterin Lilly Staudigl traf Andy Jacobs beim Musikproduzent Manu Stix, wo er seine Lieder aufgenommen hat. Wie er zur Musik gekommen ist, welchen Berufswunsch er eigentlich als Kind hatte und was in Zukunft musikalisch geplant ist! Außerdem gibt er Tipps, was man bei einem Burnout tun kann.

Andy Jacobs aus Mils in Tirol ist als Säugling mit einer Halbseitenlähmung auf die Welt gekommen, diese entstand durch einen Sauerstoffmangel. Nach schwierigen Jahren ist die Familie nach Mils gezogen und seitdem lebt er dort.

Mit 6 Jahren fing Andy dann an, Akkordeon zu spielen und wurde nach einiger Zeit im Nachwuchsorchester Hall aufgenommen, später konnte er sogar in der Solistengruppe ein paar Solos spielen. Nach seinem Schulabschluss in der HTL, ist er bei seinem Vater in die Firma eingestiegen. Nach dessen Tod, zwei Burnouts und Scheidung ließ er sich nicht entmutigen und fing wieder an, neue Kraft vor allem in der Musik zu suchen.

Nach zwei Augen OP’s, die er wegen seiner Kurzsichtigkeit machen ließ musste er feststellen, dass er einer der 100.000 ist, bei dem die Operation nicht funktioniert hat. Seitdem hat er das Handicap, 11 Bilder übereinander und versetzt je nach Helligkeit zu sehen.

DSC 4793

Aber, es gibt viele Höhen in seinem Leben, die ihn sehr glücklich machen. Seine Kinder sind schon fast erwachsen, die Tochter hat das musikalische Talent von ihm geerbt. Sein mittlerer Sohn kümmert sich um seine Berufsausbildung und spielt nebenbei Fußball. Der älteste Sohn bereitet sich auf das Medizinstudium vor und ist ebenfalls ein toller Musiker. Und die Liebe zur Musik war immer schon eine große Kraftquelle in seinem Leben!

Letztes Jahr, bei einer Geburtstagsfeier, ist der Musikproduzent Manuel Stix auf ihn aufmerksam geworden. Er hat ihn eingeladen in sein Studio zu kommen und die beiden haben mit viel Spaß und Leidenschaft die Single mit dem Titel „Dir gehört die Welt“ aufgenommen. Für Andy wie ein Traum, denn diese Single wird bereits erfolgreich im Radio gespielt. „Mir geht es im Moment super gut und ich bin sehr zufrieden, weil ich das machen kann, was mir unendlich große Freude bereitet. Beim Singen lege ich mein ganzes Herz hinein und vielleicht spüren das die Menschen. Diesen Erfolg mit meiner Familie teilen zu können ist das aller Schönste, was will man denn mehr?“ so Andy Jacobs!

Abschließend äußert er einen großen Wunsch: „Ich würde mir wünschen irgendwann Konzerte zu geben und Leute mit meiner Musik zu begeistern.“

Schlagworte
Mehr zeigen
Back to top button
Close