TOP AKTUELL

Andrea Berg: Plötzlich kamen ihr die Tränen

Beim „Adventsfest der 100.00 Lichter“ trat Andrea Berg mit einem Lied auf, das nicht nur bei ihr für Emotionen sorgte. Auch Florian Silbereisen und das Publikum waren sichtlich gerührt.

Andrea Berg: Sie kämpfte mit den Tränen

Viele Stars waren beim „Adventsfest der 100.00 Lichter“ zu Gast, doch ein Auftritt wird den Leuten noch lange Zeit im Gedächtnis bleiben. Andrea Berg sang das Lied „Mamatschi“ des bekannten Sängers Heintje. In dem Lied geht es um einen jungen Mann, der nie zufrieden ist und nicht zu würdigen weiß, was seine Mutter alles für ihn tut.

Andrea Berg: Wichtige Botschaft

In dem Gespräch mit Florian Silbereisen erklärte Andrea Berg, warum sie sich gerade für dieses Lied entschieden hat. Ihrer Meinung nach vergessen viele, dass es zu Weihnachten nicht nur um materielle Dinge wie Geschenke geht, sondern auch das Miteinander, um Freunde und Familie. Insbesondere durch Corona haben es viele Leute schwer und leiden an Einsamkeit. Andrea Berg fasste das so zusammen: „Vielleicht ist es auch ein bisschen der Schlüssel in dieser Zeit, dass wir etwas lernen – nämlich das, was wirklich wichtig ist, das Wesentliche, das Miteinander sein, das einander lieb haben.“

Ähnliche Beiträge