STAR G'schichtenTOP AKTUELLWeihnachten

André Rieu: So sieht bei ihm das Weihnachtsfest aus

Das große Stadlpost-Weihnachtsinterview!

Pünktlich zu seinem 70. Geburtstag veröffentlichte André Rieu in diesen Herbst sein brandneues Album „Happy Days“ und geht ab Januar auf große Deutschlandtournee. Romantische Welthits, Mega-Schlager und herrliche Melodien aus Wien machen dieses außergewöhnliche Album zu André Rieus ganz persönlicher Liebeserklärung an das Leben! Doch zwischendurch ist natürlich auch die Weihnachtszeit ein großes Thema. Wir haben André Rieu gefragt, wie sein Fest aussieht und ab wann es ihm dämmerte, dass es kein Christkind gibt.

Stadlpost: Wann beginnt bei Ihnen die Vorfreude aufs Fest?
André Rieu: Ab Dezember. Am 5.12. feiern wir Sinterklaas, Sankt Nikolaus, das ist in den Niederlanden eigentlich das größere Fest als Weihnachten.

Stadlpost: Was ist Ihre erste kindliche Erinnerung ans Weihnachtsfest?
André Rieu: Schöne Musik. Da mein Vater Dirigent war, und alle Geschwister ein Instrument spielten, klang immer Musik in unserem Haus.

Stadlpost: Ab wann dämmerte Ihnen, dass es kein Christkind gibt?
André Rieu: Ich war meine ganze Jugend im Kirchenchor, zusammen mit meinem jüngeren Bruder Robert. Die Nachtmesse an Weihnachten zu singen war für uns Höhepunkt des Jahres. Wir waren so stolz und glücklich über das Christkind, dass wir niemals auf den Gedanken gekommen wären, dass es das nicht gibt.

Stadlpost: Was muss immer dabei sein, damit Sie das „Heiligabend-Feeling“ hat?
André Rieu: Ein schön geschmückter Weihnachtsbaum mit handbemalten Weihnachtskugeln aus aller Welt. Und natürlich Weihnachtsmusik.

Stadlpost: Und wie sieht es mit Geschenken aus?
André Rieu: Zu Weihnachten gibt es in den Niederlanden nicht viele Geschenke, sondern eher zu Sinterklaas am 5. Dezember. Für die Enkel ist das natürlich sehr aufregend.

Stadlpost: Waren Sie schon einmal zu Weihnachten nicht zu Hause, sondern wo anders?
André Rieu: Wir haben letztes Jahr Weihnachtskonzerte in Sydney gegeben, das war Christmas on the Beach, sehr lustig und ganz anders. Aber Heiligabend waren wir alle wieder zu Hause. Weihnachten gebe ich nie Konzerte.

Stadlpost: Gibt es denn eine niederländische Weihnachtsspezialität?
André Rieu: Eigentlich nicht. Dafür aber an Silvester: „oliebollen“. Das sind in Öl gebackenen Teigbällchen, die man mit Puderzucker bestreut. Sie schmecken köstlich.

Stadlpost: Backen Sie auch selbst?
André Rieu: Ja, natürlich. Ich habe gestern Marjorie noch mit einem herrlichen Kaiserschmarren überrascht. Zu Weihnachten gehört unbedingt eine Dresdner Stolle.

Stadlpost: Wie viele Weihnachtslieder können Sie singen?
André Rieu: Ich kenne sehr viele Weihnachtslieder aus der ganzen Welt, da wir sehr viele Weihnachtskonzerte gegeben haben. Diesen Dezember spiele ich zum ersten Mal Weihnachtskonzerte in meiner Heimatstadt Maastricht, am 20, 21 und 22. Dezember. Ganz romantisch, mit Schlittschuhläufern, Tänzern, Kronleuchtern und natürlich vielen herrlichen Melodien und zauberhafter Musik. Es wird ein richtiges Winterwunderland und die perfekte Einstimmung auf Heiligabend.

Stadlpost: Gibt es an Weihnachten ein klassisches Weihnachtsmenü? Oder jedes Jahr etwas anderes?
André Rieu: Es gibt jedes Jahr etwas anderes, unsere Söhne kochen und überraschen uns.

Ist Ihre Frau auch ein großer Weihnachtsfan?
André Rieu: Natürlich! Marjorie liebt es, den Baum und das ganze Haus festlich zu dekorieren!

Ob er auch Lieder von seinem neuen Album spielen wird? Das Album von André Rieu überzeugt auf jeden Fall mit romantische Welthits wie den berühmten Second Waltz, mit dem André Rieu 1994 seinen Durchbruch feierte, Andrew Lloyd Webbers herrliches Amigos Para Siempre (den Titelsong der Olympischen Spiele von 1992 in Barcelona), I Could Have Danced All Night aus dem Musical My Fair Lady, den Evergreen Those Were The Days oder den Klassiker Adieu, mein kleiner Gardeoffizier.

Aber auch alle Schlagerfans kommen bei diesem Album so richtig auf ihre Kosten! Hit-Giganten wie Griechischer Wein, Eviva España, Paloma Blanca, Mexico, Wochenend‘ und Sonnenschein (intl. Happy days are here again) sorgen für super Stimmung zu jeder Tages- und Nachtzeit!

Andre Rieu In Aktion
André Rieu

Zugleich ist das Album eine zutiefst romantische und nicht minder fröhliche Hommage an Wien, die Stadt, die in Rieus Karriere die vielleicht wichtigste Rolle gespielt hat. Mit sinnlichen Walzern, schwungvollen Polkas und fröhlichen Can Cans entführt der „Walzerkönig“ seine Fans in die zauberhafte Welt der goldenen Ära der Operette: Im Weissen Rössl, Die Lustige Witwe, Die Csardasfürstin oder Gräfin Mariza – eine unvergesslich Reise in die Welt des Amüsements, des Champagners und der Liebe.

Ab Januar geht André Rieu auf große Geburtstagstournee durch ganz Deutschland. Die Fans dürfen sich freuen auf sechzehn romantische, festliche Konzertabende mit einem ganz besonderen Programm, bestehend aus den schönsten Titeln aus Film, Musical, Oper und natürlich vielen herrlichen Walzern. Tickets dafür können Sie sich hier sichern!

In der aktuellen Ausgabe der Stadlpost lesen Sie übrigens, warum André Rieu der perfekte Gastgeber ist!

Ähnliche Beiträge