VIDEO Tipps

Allessa und die “Verbotene Liebe”

Mit einem mystisch, orchestral anmutenden Synthie-Ensemble beginnen gleich die ersten Takte der neuen Allessa-Single „Verbotene Liebe“.

Der Track startet mit einer fabelhaften Nachklangqualität und hält sein enorm hohes Level bis zum letzten Ton. Allessa verleiht dem Song durch ihre intensive stimmliche Präsenz ein fantastisches Volumen und man spürt der Sängerin die hörbare Leidenschaft an.

Einerseits minimalistisch, andererseits voluminös präsentiert sich „Verbotene Liebe“ und genau dieses Merkmal macht die Single einzigartig. Allessa erschafft durch ihre eigene Stimm-Szenerie ein besonderes Alleinstellungsmerkmal, welches kompositorisch exzellent harmoniert.

Die Österreicherin experimentiert, ohne dabei die Klangprojektion zu verzerren und gibt „Verbotene Liebe“ eine ambitionierte Poppigkeit. Für Allessa ist es wichtig, dass auch dieser Song seine ganz eigene Wertigkeit hat und sie ihm damit eine charakteristische Liedintensität gibt. Die fulminanten Melodiebögen erzeugen eine melodische Weite die auf reichhaltigen Klangfarben aufgebaut sind. Auch eine fein säuberlich eingearbeitete E-Gitarre gibt dem Titel seinen enormen Drive und repeated wunderbar das glänzende Soundthema. Die harmonische Rhythmik zündet ab dem ersten Ton und hält ihre natürliche, energetische Ausrichtung. Der gedankenvolle, textliche Austausch ist hier in der Wirklichkeit gebettet und umschreibt auf romantische Weise eine reale Illusion der Gedankenwelt.

„Verbotene Liebe“ ist ein Moment des Wünschens, der Träumerei ohne dabei die Realität aus den Augen zu verlieren. Die studierte Tierärztin konnte bereits in ihrer musikalischen Vergangenheit beachtliche Erfolge verzeichnen, so hat sie z.B. mit Bernhard Brink den Song „Te ne vai“ erfolgreich in sämtlichen Charts platziert und auch mit dem Erfolgstrio „MusikApostel“ fixierte die vielseitige Interpretin die Hitparaden. Zuverlässige Beständigkeit, gefühlvolle Kontraste und respektvoller Umgang sind drei Elemente, die Allessa auszeichnen und die sie lebt. So ist es für die Tierfreundin ein wichtiger Bestandteil auch für ihr kommendes Album wieder eigene Songs zu schreiben, aber auch auf die bewährte Qualität von Joachim Horn-Bernges zu setzen.

Ähnliche Beiträge