TOP AKTUELLStadlGEFLÜSTER

Alles Gute zum 56. Geburtstag, Kristina Bach!

Am 7. April 1962 stieg der Titel “Heißer Sand” von Mina in die deutschen Single-Charts ein.

Und: Am 7. April 1962 wurde “Kristina Bach” geboren. Kerstin Bräuer, so ihr bürgerlicher Name, erblickte in Mettmann das Licht der Welt.

Der Zusammenhang ist schnell hergestellt, denn: Nach ihrer Debüt-Single “Donna Maria” veröffentlichte Kristina Bach eine Coverversion des Kult-Hits “Heißer Sand”.

1984 versuchte sie sich beim deutschen Vorentscheid zum “Eurovision Song Contest 1984”, fiel jedoch bereits in der Vorrunde aus. Der Titel “Wenn es kein Licht mehr gibt” wurde nie veröffentlicht.

So richtig Fahrt nahm ihre Karriere im Jahre 1990 auf. Der Titel “Charly” legte den Nährboden für eine langanhaltende Karriere. Noch im gleichen Jahr folgte “Erst ein Cappuccino” – der Song, der bis heute ihre musikalische Visitenkarte ist.

1993 sorgte sie mit “Ich will nicht länger nur dein Geheimnis sein” für einen unfreiwilligen Skandal: Der Bayrische Rundfunk boykottierte den Song mit der Begründung, dass dieser Titel zum Fremdgehen animiere! Gleichwohl war “Ich will nicht länger nur dein Geheimnis sein” ihr Durchbruch als Textdichterin. Im gleichen Jahr gelang ihr unter dem Pseudonym Harajuku die Sensation: Mit ihrer Version von “The Phantom Of The Opera” schaffte es ‘Die Bach’ in die US-Billboard-Dance-Charts.

Auch entdeckte sie die Sängerin Michelle, für die sie zahlreiche Texte schrieb. In späteren Jahren trat sie, nachdem sich ihre Wege zwischenzeitlich getrennt hatten, sogar als Produzentin von Michelle in Erscheinung: So war sie für das ‘Comeback zum Abschied’ Album “Goodbye Michelle” verantwortlich.

Kristina Bach gilt auch als Entdeckerin von Jeanette Biedermann. Ihr schrieb sie sage und schreibe neun Top 10-Hits auf den Leib.

2008 “castete” sie die Gruppe Die Cappuccinos, mit denen sie drei Chart-Alben in Folge feiern konnte.

Ihren größten Erfolg landete sie zweifelsfrei als Komponistin und Textdichterin des Titels “Atemlos durch die Nacht” für Helene Fischer. Dieser Song wird bereits als der erfolgreichste Schlager aller Zeiten gehandelt.

Auch für Helenes aktuelles Album “Helene Fischer” war Kristina Bach wieder kreativ: Der Titel “Flieger” hat es gerade aus dem Stand auf Platz 19 der Offiziellen Deutschen Single Charts geschafft.

Die Zusammenarbeit mit Annemarie Eilfeld (2010 – 2012) endete indes eher unrühmlich. Der Vertrag wurde vorzeitig aufgelöst.

Zwischenzeitlich (2011) nahm sie bei der vierten Staffel der RTL-Show “Let’s Dance” teil. “Jetzt weiß ich endlich, was eine Bachstelze ist”, kommentierte ein Zuschauer ihre Tanz-Performances.

Ihr letztes eigenes Album (“Leben ist Liebe!”) liegt nunmehr bereits vier Jahre zurück. Doch Kristina Bach ist alles andere als untätig: So produzierte sie die Hälfte des Albums von Deutschlands erster Schlager-Girlgroup Lichtblick. Deren Album “Lichtblick” kommt am 4. Mai 2018 auf den Markt.

Schlagworte
Mehr zeigen

Ähnliche Beiträge

Stadlpost.at
Close