TOP AKTUELLStarG'SCHICHT

Alles Gute, Claudia Jung!

Die erfolgreiche Schlagersängerin feiert ihren 55. Geburtstag

Seit ihrem ersten Album “Halt’ mich fest” im Jahre 1988 verging kaum ein Jahr, in dem Claudia Jung kein neues Album herausbrachte. Sie räumte alle nur denkbaren Awards ab – und ist selbst in einer Jury. Die Schlagersängerin sicherte sich schnell einen Platz im Schlagerolymp – und sang auch mit großen Schlagerkollegen im Duett. Heute feiert die erfolgreiche Frau ihren 55. Geburtstag!

Am 12. April 1964 in Ratingen bei Düsseldorf als Ute Krummenast geboren, war der musikalische Weg  von Claudia Jung keinesfalls vorgezeichnet: Zunächst arbeitete sie als Fotolaborantin, Arzthelferin und Reiseleiterin in Italien und trat nur zwischendurch immer wieder als Hobbysängerin auf.

1984 lernte sie den Musikproduzenten Hartmut Schairer kennen und machte mit ihm Probeaufnahmen. Von da an ging es bergauf mit ihrer musikalischen Karriere. Bereits 1988 brachte sie ihr erstes Album “Halt’ mich fest” heraus. Weitere Jahre folgten – und kaum eines ohne neues Album. 1990 konnte sie mit ihrem Album “Spuren einer Nacht” in Deutschland und Österreich für 10 Wochen die Charts erobern. Zahlreiche Alben und Hits folgten – und der Erfolg zeigte sich auch bei den Awards: Gleich zweimal erhielt sie den ECHO, goldene Stimmgabeln reihen sich aneinander, den Amadeus Austrian Music Award holte sie nach Deutschland, und auch den berühmten Fred-Jay-Preis durfte sie nach Hause tragen. Zu letzterem gehört sie seit 2016 zur Jury.

Nun behauptet sie schon seit mehr als 30 Jahren ihren Platz auf dem Schlagerolymp. Hits wie „Stumme Signale“, „Komm und tanz ein letztes Mal mit mir“ oder „Auch wenn es nicht vernünftig ist“ haben nicht nur Schlagerfans dauerhaft im Ohr. Aber auch im Duett mit Kollegen macht sie eine gute Figur: Die Hits „Je t’aime mon amour“ mit Richard Clayderman, die Weihnachtssongs mit Cliff Richard, das festliche „Hand in Hand“ mit Nino de Angelo oder der sinnlich-süffige „Sommerwein“ mit Nik P sind ein Brenner in der Schlagerszene.

Wussten Sie, dass Sie die Stadlpost einmalig Gratis lesen können? Mit Klick auf den Button sehen Sie mehr:

GRATIS HEFT

Auf der Bühne zeigt sie auch heute noch, dass sie nicht nur eine gewaltige Stimme hat, sondern den Rhythmus im Körper spürt. In einem Gespräch mit der Stadlpost erzählt sie: “Ich tanze schon sehr gerne, nicht jetzt so im klassischen Sinne wie Rumba oder Walzer mit einem Partner, sondern lieber frei und da kann es dann schon zum Äußersten kommen.”

Die Stadlpost gratuliert ganz herzlichst und wünscht eine schöne Feier!

Schlagworte

Ähnliche Beiträge

Close
Close