TOP AKTUELLBlasmusik

Alle Neune: Woodstock der Blasmusik geht in die Vollen

Von Donnerstag, 27. bis Sonntag, 30. Juni 2019 strömen zahlreiche Menschen zu Österreichs schrägstem Festival

Was anno 2011 als idyllisches Musikertreffen begann, hat sich im Lauf der Jahre zu einem absoluten Publikumsmagneten entwickelt. Aus aller Herren Länder strömen die Menschen zu Österreichs schrägstem Festival. Rund 60.000 Musiker, Musikliebhaber und Partygäste waren es zuletzt. Und so geht das Woodstock der Blasmusik im kommenden Jahr in seine bereits neunte Runde. Von Donnerstag, 27. bis Sonntag, 30. Juni 2019. Und wie gewohnt in der Arco Area in Ort im Innkreis.

Das Ziel des Woodstock der Blasmusik-Organisationsteams rund um Festivalgründer Simon Ertl ist klar: „Wir wollen das Programm noch vielfältiger machen. Blasmusik mit ihrem ganzen Facettenreichtum gibt es schießlich auf dem ganzen Erdball. Und das wollen wir auf jeden Fall noch mehr miteinbeziehen.“ Aus diesem Grunde thronen dann auch gleich zwei legendäre Bands aus Übersee am Kopf des erstveröffentlichten Lineups.

Kool & the Gang und Canadian Brass

Und das Wort „Legenden“ trifft auf Kool & the Gang nun wahrlich zu. Für die US-Band – die nach wie vor in Originalbesetzung auftritt – steht unter anderem folgendes zu Buche: sechs American Music Awards, ein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame und unzählige Gold-, Platin- und Doppelplatin-Ehrungen. Gegründet im Woodstock-Jahr 1969 feiert die Band zudem ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum. Und dass es dabei Welthits wie „Celebration“, „Fresh“, „Get down on it“ oder „Cherish“ zu hören geben wird, versteht sich irgendwie von selbst. Durch und durch eine koole Sache eben.

„Mit einer unschlagbaren Mischung aus Virtuosität, Spontanität und Humor“ (Washington Post) gesellen sich zudem die fünf Herren von Canadian Brass erstmals in das Woodstock der Blasmusik-Programm. Und mit ihnen ein Repertoire von Barock, über Jazz, Dixieland, Ragtime und Standards bis zur modernen Unterhaltungsmusik. Auch auf das berühmte Markenzeichen des Quintetts – die Praxis, neben dem obligatorischen Frack für Kammermusiker, in weißen Turnschuhen aufzutreten – darf man sich erstmals live freuen.

Crowdsurfing gibt es auch beim Woodstock der Blasmusik!
Crowdsurfing gibt es auch beim Woodstock der Blasmusik!

Weiters fix gebucht sind im aktuellen Stand jetzt unter anderem: Ernst Hutter und die Egerländer Musikanten, Black Dyke Brass Band, Viera Blech, Krautschädl, Saso Avsenik und seine Oberkrainer, Innsbrucker Böhmische, Fäaschtbänkler, Alpenblech, d´Hundskrippln, Die Brasserie, Andy Lee Lang & The Spirit, Soul Kitchen Band, Marshall Cooper, Planeta Trompeta, Blech Brass Brothers, Gankino Circus, BBBG feat. MAALO, Kreuzwort und Blowing Doozy.

Sechste Bühne und Gesamtspiel Volume 5

Zur Verdeutlichung des Konzepts der musikalischen Artenvielfalt kommt im nächsten Jahr eine neue, eine sechste Bühne hinzu. Wie sie heissen wird, ist noch nicht klar. Dass sie mobil überdacht sein wird, sehr wohl. Und dass darunter ein kunterbunter Reigen an musikalischen Leckerbissen serviert wird, ebenso.

Das mit Abstand Kunterbunteste am Festival aber – und auch der unbestrittene Headliner – ist und bleibt das Gesamtspiel. Jenes musikalische Donnerwetter am frühen Samstag Nachmittag, bei dem Tausende Woodstock-Gäste zu ihrem eigenen Instrument greifen und unter namhaftem Dirigat gemeinsam musizieren. Im vergangenen Jahr waren es rund 15.000 Musiker, die so für ein unvergleichliches Klangerlebnis sorgten.

Österreichs schrägstes Festival
Österreichs schrägstes Festival

Stages, Stubm, Stadel. Bärig bunte Bühnen

Während sich die größten Publikumsmassen übers Wochenende naturgemäß an der doppelten und somit pausenlos bespielten Buffet Crampon-Main Stage versammeln, ist es mittlerweile mehr als beeindruckend, was sich im restlichen Gelände abspielt. Sukkzessive kamen in den letzten Jahren weitere Bühnen hinzu.

Während die Allerhand Stage im riesigen Bierzelt für energiegeladene Partygaudi steht, wird in der Tanzl & Gstanzl Stubm ehrliche und bodenständige Volksmusik gelebt und gefeiert. Seit 2017 ist der Leitner Stadel mit im Programm. Stolze 252 Jahre hat der alte Kerl auf dem Buckel und schon so einiges zu erzählen. Deshalb nutzen wir dieses besondere Ambiente um in Form von Themenabenden ganz besondere Geschichten, Menschen und Musikrichtungen vorzustellen.

Web: www.woodstockderblasmusik.at

Schlagworte
Mehr zeigen

Ähnliche Beiträge

Stadlpost.at
Close